Graacher Domprobst Riesling Kabinett 2015 (Weiße Kapsel), Markus Molitor, Mosel, Deutschland

Stephan Reinhardt im Dezember 2016: Zwei Highlights des Jahrgangs nicht nur an der Mosel, sondern in Deutschland, on Planet Riesling und ganz sicher in der Kabinett-Kategorie

73 Weine hat er mir hingestellt, 73 Weine einer einzigen Kollektion, die Ergebnisse eines Jahrgangs bzw. zweier Jahrgänge: einige Pinot Noir und edelsüße Rieslinge von 2013, 66 Rieslinge und Pinot Blanc des hochgelobten Jahrgangs 2015. Jeder dieser Weine ist es wert, in einer Schatzkammer aufbewahrt zu werden, 90-95% davon für mindestens 20 Jahre.

Aus diesem Riesenprogramm einen Wein herauszupicken und zu empfehlen ist nahezu unmöglich. Zumal einige Weine 100 Punkte im Visier haben. Aber man muss ja nicht immer gleich nach den Sternen greifen, denn deren Schnuppen reichen schon für Freudensprünge. Nehmen wir den trockenen 2015 Graacher Domprobst Riesling Kabinett. Alte, wurzelechte Reben, tief versenkt im steil vom Himmel herbfallenden Schieferboden, allen Widrigkeiten lässig widerstehend, sogar der enormen Trockenheit während des Sommers 2015. Das Ergebnis ist ein Steilstlagen-Leichtwein mit der Substanz, saftigen Intensität und der Expression eines Grand Cru. Nirgends auf der Welt bekommt man mehr Wein für weniger als 15 Euro, schon gar nicht Riesling. Und wenn Sie beim Bestellen sind: Gleich den 2015er Ürziger Würzgarten Riesling Kabinett (weiße Kapsel, also trocken) dazu ordern.

Zwei Highlights des Jahrgangs nicht nur an der Mosel, sondern in Deutschland, on Planet Riesling und ganz sicher in der Kabinett-Kategorie
Bezug über Weingut Markus Molitor,
Aus Effilee #39, Winter 16 / 17
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.