Gebratener Zander mit Rosmarinkartoffeln und grünem Spargel

Auch für ein leckeres Fischgericht braucht man nicht viel Zeit – dieses Rezept mit Zander wird zum Beispiel in kürzester Zeit zubereitet.

Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Zander für 2 Personen

  • 400 g Zanderfilet mit Haut
  • 500 g grüner Spargel
  • 10 bis 12 kleine Kartoffeln (zum Beispiel La Ratte)
  • 1-2 Zweige Rosmarin
  • 250 ml Gemüsefond
  • 25 g Butter
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Kartoffeln waschen, abtrocknen und längs halbieren. Mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern. Die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und etwa 10 Minuten backen.
  2. Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen, hacken über die Kartoffeln streuen und die Knollen weitere 5 bis 10 Minuten backen.
  3. Spargel in schräge Scheiben schneiden. Gemüsefond in einen Topf geben und den Spargel darin 5 bis 6 Minuten garen, abtropfen lassen. Butter in den Topf geben schmelzen lassen, Spargel dazu geben, salzen, pfeffern.
  4. Fisch salzen und pfeffern. Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und Filets auf der Hautseite 5 bis 7 Minuten braten. Herd auf mittlere Stufe herunterschalten, Fisch wenden und die andere Seite kurz braten lassen.
  5. Fisch, Kartoffeln und Spargel auf einem Teller anrichten.
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.