Feigensenf


Feigensenf


  • 100 g getrocknete Feigen
  • 1 Tasse Weißwein
  • 2 EL Zucker
  • Essig
  • 1 EL gelbe Senfkörner
  • 1 EL schwarze Senfkörner
  • 1. Getrocknete Feigen über Nacht in Wein (oder Wasser) einweichen, die Stielansätze entfernen und grob zerpflücken.
  • 2. Aus der Flüssigkeit mit Zucker und einem Schuss Essig einen Sud kochen.
  • 3. Senfkörner mahlen und mit dem warmen Sud übergießen, dabei unter 45 Grad bleiben, damit der Senf nicht bitter wird.
  • 4. Zusammen mit den Feigen pürieren. Der Senf sollte etwas zu flüssig sein und mindestens eine Woche vorher hergestellt werden, er verändert sich mit den Wochen und dickt etwas ein.
Eine einfache Alternative ist, die eingeweichten Feigen mit fertigem Senf zu pürieren, noch einfacher ist, Senf mit Feigen- oder anderer Marmelade zu verrühren.
Meine Meinung …
Aus Effilee #55, Winter 21/22
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.