Eisbein im Schmortopf mit Honig, Wein und Samtsauce aus Feta g.U.

Der Feta gibt der Sauce zum Eisbein eine köstliche Cremigkeit und eine ganz besondere Note.

 

Eisbein im Schmortopf mit Honig, Wein und Samtsauce aus Feta g.U.

Für 4 Personen
  • 2 große Eisbeine ohne Haut
  • 250 g Feta g.U.
  • 100 g Honig
  • 1 große Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Rosmarin
  • Öl zum Anbraten
  • 250 ml Weißwein
  • 40 g frische Butter
  • 30 g Mehl
  • 1. Die Eisbeine in etwas Öl scharf anbraten, salzen und pfeffern. Herausnehmen und beiseite stelltn.
  • 2. Die Zwiebeln und den Knoblauch glasig anschwitzen. Mit dem Wein ablöschen und den Honig einrühren. Die Eisbeine zurück in den Topf geben, mit dem Sud übergießen und einen Zweig Rosmarin dazulegen.
  • 3. Bei 150° drei Stunden zugedeckt im Ofen schmoren lassen. Etwa alle 30 Minuten das Fleisch mit dem Sud übergießen.
  • 4. Am Ende der Garzeit das Fleisch vorsichtig herausnehmen und warm stellen. Die Sauce etwa fünf Minuten einkochen, dabei einen weiteren Zweig Rosmarin zugeben und anschließend durch ein Sieb geben.
  • 5. Die Butter schmelzen lassen und das Mehl darin anbraten. Es sollte kräftig aufschäumen, aber nicht bräunen. Mit kalter (!) Brühe (oder einer halben Tasse kaltem Wasser aufgießen und gut verrühren, damit keine Klümpchen entstehen.
  • 6. Die restliche Sauce zugeben und kurz aufkochen, den Feta zerbröseln und untermischen. Auf einer warmen Platte servieren.

«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.