Bintje

Weit verbreitete Kartoffelsorte aus Holland. Sie wurde im Jahr 1905 von dem Botaniker und Lehrer Kornelis Lieuwes de

 

Weit verbreitete Kartoffelsorte aus Holland. Sie wurde im Jahr 1905 von dem Botaniker und Lehrer Kornelis Lieuwes de Vries aus den beiden Kartoffelsorten Munstersen und Fransen gekreuzt.

Die Vermarktung der Sorte Bintje begann 1910 in den Niederlanden. Sie eroberte relativ rasch alle westeuropäischen Märkte. Ihre stärkste Verbreitung erfuhr die Sorte in den Niederlanden, Belgien und Nordfrankreich. In den 1950er Jahren dürfte ihr Marktanteil im Benelux-Raum weit über 60 Prozent gelegen haben. 1988 waren drei Viertel der mit Kartoffeln bepflanzten Fläche von 140.000 ha für Bintje reserviert. Seither ging das Interesse des Frischkartoffelmarktes in Westeuropa an Bintje allerdings stetig zurück. Lediglich in Belgien sind 60 Prozent der Kartoffeläcker mit der Sorte bestellt. Ein Grund für die abnehmende Bedeutung liegt in einer speziellen Eigenschaft der Sorte: Seit den 90er Jahren werden Kartoffeln für den Lebensmitteleinzelhandel zunehmend gewaschen, das verträgt die Bintje weniger gut.

«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.