Arbois Chardonnay von Domaine du Pélican aus Jura, Frankreich

Dass aus dem Jura zum Teil großartige und begehrenswerte Weine kommen, hat sich inzwischen wohl nicht nur unter Weinfreaks herumgesprochen. Nochmal verwiesen sei auf das sehr informative Buch Jura Wines von Wink Lorch, welches vor ungefähr drei Jahren in diesem Magazin besprochen wurde.

Die Domaine du Pélican kam in diesem Buch noch nicht vor, denn sie wurde erst 2012 von den beiden Verantwortlichen des legendären Burgund-Weinguts Marquis d’Angerville (Guillaume d’Angerville und François Duvivier) gegründet. 15 Hektar wurden in sehr guten Lagen um den Ort Arbois herum gekauft, man wollte »halt mal etwas anderes machen«. Das Know-how um die Weinbereitung ist natürlich gewaltig und es werden mit der gleichen Sorgfalt wie auf der Stammdomaine zurzeit drei verschiedene Weine (ein roter und zwei weiße) erzeugt.

Der Arbois Chardonnay ist jetzt kein typischer Wein aus dem Jura. Keine autochthone Rebsorte, kein oxidativer Ausbau (Vin Jaune), aber klar und pur und schon sehr eigenständig – es wird zum Beispiel nicht versucht, dem Wein irgendeinen burgundischen Stempel aufzudrücken, was ich ganz gut finde. Kompakt, frisch, lecker.

Zwar ohne Wow-Effekt, wie ein Mittrinker anmerkte, aber das ist dann auch die Frage, ob man den Effekt immer braucht. Zur Begleitung eines Hühnchens in Sahnesauce (Rezept aus dem Jura!) passte der Wein auf jeden Fall exzellent.

3
29,90 Euro, www.gute-weine.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.