­Enkircher Ellergrub Kabinett 2007

Weingut Weiser-Künstler – Enkircher Ellergrub Kabinett 2007 – Traben-Trarbach, Mosel, Deutschland

 
Norbert Müller öffnet seinen Weinladen im Schanzenviertel jeden Donnerstag und Freitag ab 16 Uhr

Konstantin Weiser und Alexandra Künstler brachten 2005 ihren ersten Jahrgang heraus. Die Jahresproduktion ist sehr klein und beträgt bei 3?ha Anbaufläche ungefähr 12?000 Flaschen.

Trabener Gaispfad, Enkircher Zepp­wingert und die Enkircher Ellergrub mit wurzelechten, teilweise über 100 Jahre alten Reben heißen die bewirtschafteten Lagen. Die Wurzeln konnten im Laufe der Zeit tief in den Schieferboden eindringen (fast alle Steillagen an der Mosel haben diesen Untergrund), und so haben die Weine dieser Lagen einen offensichtlichen, aber feinen mineralischen Ton, der seine Schiefer­herkunft nicht verleugnet, und bei aller Leichtigkeit eine enorme Tiefe des Geschmacks. Hier wird eher angedeutet als hin­ausposaunt, anders als bei den vor Frucht nur so strotzenden, alkoholstarken Rieslingen, von denen es auch an der Mosel inzwischen zu viele gibt. Die Stärke der Mosel-Rieslinge ist nun mal filigrane Frucht, Eleganz, Finesse und ein feines Süße-Säure-Spiel. Das macht sie einzigartig und nicht kopierbar.

Der Enkircher Ellergrub Kabinett hat 7,5?% Alkohol und eine schöne, abgerundete, an Zitrusfrüchte erinnernde Säure, die sich harmonisch mit der Mineralik anfreundet und die feine Fruchtsüße nicht vordergründig im Regen stehen lässt.

Wie gesagt, alles Sachen, die man nicht unbedingt beim ersten Kontakt bemerken muss oder kann. Aber was macht einen Wein zu einem guten Wein? Eben! Dass man gerne noch ein zweites Glas trinken möchte.

9 EUR bei www.weiser-kuenstler.de

Text: Norbert Müller

aus Effilee #9, März/April 2010

«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.