Silakka mit Ofengemüse

Silakka, Ostseehering ist ein urfinnisches Gericht, früher ein Armeleuteessen

 

Silakka mit Ofengemüse

Für 4–6 Personen
  • 700 g Silakka (Ostseehering), filetiert 500 g
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 1–2 Bund Dill
  • 3–4 Zwiebeln
  • 3 EL dunkles Roggenmehl
  • Butter
  • Öl zum Braten
  • 4 Knollen Rote Bete
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Balsamessig
  • Honig
  • Salbei, Thymian und andere Kräuter nach Geschmack
  • 1. Wenn die Filets noch feucht sind, abtupfen und einzeln mit der Haut nach unten auf Küchenpapier zum Trocknen auslegen. Etwas Salz und Pfeffer darüberstreuen.
  • 2. Rote Bete in kochendem Wasser garen, abgießen und etwas abkühlen lassen, dann schälen, in Scheiben oder Schnitze schneiden und in eine ofenfeste Form geben.
  • 3. Zwiebeln und Dill hacken und vermengen. Die Mischung auf die Hälfte der Filets verteilen und eine leere Filethälfte mit der Haut nach außen als Deckel daraufsetzen.
  • 4. Mehl und eine gute Prise Salz mischen, auf der Arbeitsfläche ausbreiten und die Doppeldecker-Filets darin wenden.
  • 5. Je nach Geschmack Butter oder Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Herausnehmen und warm stellen, bis alle Filets gebraten sind.
  • 6. Zwischen dem Braten der Filets die Rote Bete mit gehackten Salbeiblättern und etwas Thymian im Ofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten schmoren. Dann aus dem Ofen nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen, einen Schuss Balsamessig und Honig darübergeben und mit einem Schlag Butter abrunden. Kurz durchmischen und mit den Filets servieren.

Auch dazu gibt es Kartoffelpüree.

Aus Effilee #37, Sommer 2016
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.