Orangenlebkuchen

Duftet zum Anbeißen gut: mit Ingwer gewürzter Orangenlebkuchen

 

Orangenlebkuchen

für ca. 40 Stück

Teig

  • 500 g Mehl
  • 1 EL gemahlener Ingwer
  • 3 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Butter
  • 4 EL dunkler Sirup
  • 500 g brauner Zucker
  • 150 ml Milch
  • 2 Eier
  • abgeriebene Schale und Saft einer Bio-Orange

Guss

  • 100 g Puderzucker
  • ca. 2 EL Orangensaft
  • 1. Mehlmischung vorbereiten: Mehl, Ingwer, Backpulver, Natron und Salz in eine Rührschüssel sieben. Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  • 2. Sirupmischung herstellen: Butter und Sirup in einen Kochtopf geben. Bei schwacher Hitze rühren, bis die Butter geschmolzen ist. Zucker zugeben, dabei weiterrühren, bis auch der Zucker geschmolzen ist (Vorsicht, nicht zu stark erhitzen). Die Sirupmischung zur Mehlmischung geben und gut verrühren.
  • 3. Milch einarbeiten: Milch im zuvor benutzten Kochtopf erwärmen. Umrühren, damit eventuelle Sirupreste sich lösen. Milch über die Zutaten in der Rührschüssel geben, kurz umrühren.
  • 4. Teig fertigstellen: Eier, Orangensaft und Orangenschale unterrühren. Die entstehende Mischung soll sehr weich sein.
  • 5. Lebkuchen backen: Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Streifen Alufolie so begrenzen, dass das Backblech zu zwei Dritteln abgetrennt ist. Den Teig auf die größere Fläche geben. Im heißen Ofen 1 ½ Stunden backen. Auf dem Blech abkühlen lassen. In ca. 40 Rauten schneiden.
  • 6. Mit Guss verzieren: Puderzucker und Orangensaft glattrühren. Die Rauten dünn damit bestreichen.
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.