Landhaus Scherrer

Landhaus Scherrer – Heinz O. Wehmann (*/16 GM) – Hamburg

 
Rechteinhaber: Landhaus Scherrer, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Rechteinhaber: Landhaus Scherrer, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
 

»Hamburg ist eben Hamburg«, sagt der Sommelier und zeigt auf die Elbchaussee, die vor dem Landhaus Scherrer breitspurig in die teuren Hamburger Elbvororte führt. »Da sieht man den ganzen Tag BMW, Mercedes, Porsche – das Geld ist also da. Und trotzdem gibt es keine Ferraris oder Lamborghinis.« In der Tat, der Hanseat hat es nicht gerne extra­vagant – und das Scherrer ist in dieser Hinsicht erfreulich hanseatisch.

Das hat allerdings nicht nur Vorteile: Die Einrichtung des seit dreißig Jahren von Heinz O. Wehmann bekochten Restaurants ist schwer und plüschig, perfekt für Treffen des Rotary Clubs, aber kaum attraktiv für junge Metropolenbewohner. Das ist schade, denn das Essen ist wirklich gut. Auf den Tisch kommt Traditionelles, was durchaus auch heute fast exotische Klassiker wie Ochsenschwanz, Kalbskopf und Innereien einschließt.

Wir hatten einen Spargelsalat, glasklar wie ein Morgen an der See, der elegant von Steinbuttstreifen umrahmt wurde. Die Kalbsnieren in Senfsauce waren perfekt bissfest, kräftig, aber nicht aufdringlich. Und die grandiose, mit Pumpernickel überbackene Maischolle kam leicht asiatisch daher, ohne exzentrisch zu wirken – Hamburg, Tor zur Welt.

Als Dessert erfreute eine kalte, fein säuerliche Erdbeersuppe mit dem besten Waldmeistereis aller Zeiten, auch sie war zubereitet aus lokalen Produkten. Wer also immer noch nicht begriffen hat, warum Hamburger so sture Lokalpatrioten sind – hier ist noch ein Grund.

Landhaus Scherrer
Elbchaussee 130
22763 Hamburg
Telefon: +49 40/880 13 25
www.landhausscherrer.de

Text: Peter Lau
Foto: Landhaus Scherrer

aus Effilee #11, Juli/August 2010

Aus Effilee #11, Jul/Aug 2010
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.