Weisswurst in Bouillon

Schmeckt garantiert auch Norddeutschen: Weisswurst in Bouillon.

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Weisswurst in Bouillon, Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Der Norddeutsche ist im Umgang mit der bayerischen Weißwurst schnell überfordert. Ihm vor allem soll dieses Rezept für eine erste, barrierefreie Begegnung dienen. Die Wurst wird dafür schon vor der Verarbeitung gehäutet und anschließend mit feinen Gemüsestreifen in würziger Bouillon erhitzt. Mit Meerrettich und Butterbrot serviert ist das nicht nur für Nordlichter ein Genuss.

Weisswurst in Bouillon für 4 Personen

  • 1 Bund Suppengrün
  • 800 ml Gemüsebouillon
  • Salz, Pfeffer
  • 8 Weißwürste
  • 4 Zweige krause Petersilie
  • etwas Schnittlauch
  • etwas Butter
  • 4 Scheiben Bauernbrot
  • Meerrettich

Zubereitung

  1. Suppengrün putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Bouillon erhitzen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse darin 2 Minuten kochen.
  2. Würste pellen und in den heißen Sud geben. Vom Herd nehmen und die Würste zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen. Petersilie hacken, Schnittlauch in Röllchen schneiden.
  3. Bouillon und Würste auf Teller verteilen, mit Petersilie bestreut servieren.

Tipp

Dazu gebuttertes Bauernbrot mit Meerrettich und Schnittlauchröllchen reichen.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #12, Sep/Okt 2010
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.