Tilapia mit Gravy und Okra Soup

Ein ghanaisches Festmahl mit Fisch: Tilapia mit Gravy und Okra Soup.

 Tilapia mit Gravy

Zutaten für 4 Personen

Banku-Klöße

  • 100 g Maismehl
  • 40 g Tapiokamehl
  • Salz

Okraschoten-Suppe

  • 500 g Räuchermakrele
  • 1 Zwiebel
  • 1⁄2 Tomate
  • 2 Chili
  • 15 Okraschoten
  • 6 EL Palmöl
  • Salz
  • Complete Seasoning (Gewürzmischung aus dem Afro-Shop)
  • 1 Maggiwürfel

Tomatensauce

  • 3 Zwiebeln
  • 8 Tomaten
  • 2 Chili
  • Maggi (möglichst aus Ghana)
  • Complete Seasoning
  • 3 kleine Knoblauchzehen
  • neutrales Öl
  • Salz

Tilapia

  • 1 Tilapia
  • Salz
  • Chili
  • Complete Seasoning
  • Pflanzenöl

Erdnusssuppe

  • 500 g Putenfleisch
  • 4 EL Erdnussbutter
  • 3 Tomaten
  • 2 Chili
  • 2 Zwiebel
  • Salz
  • Maggi (möglichst aus Ghana)

Fufu

  • 100 g Kartoffelpüreepulver
  • 40 g Speisestärke

Zubereitung

  1. Für die Banku-Klöße Mais und Tapiokamehl mit Wasser mischen und zugedeckt 3 bis 5 Tage gären lassen.
  2. Tilapia am Vorabend mit Salz, Chili und Gewürzmischung einreiben, im Kühlschrank ziehen lassen. Putenfleisch mit Complete Seasoning Gewürzmischung über Nacht marinieren.
  3. Räuchermakrele klein schneiden, mit Zwiebeln, einer klein geschnittenen halben Tomate und zerstoßener Chili in einem Topf 5 Minuten auf kleiner Stufe andämpfen.
  4. Putenfleisch in 1 Liter Wasser kochen, die Erdnussbutter hinzugeben. Tomaten, Chili und Zwiebel in einen Mixer geben und zu der Suppe geben. Mit Salz und Maggiwürze abschmecken. Ca. 1 Stunde köcheln lassen.
  5. Okraschoten klein schneiden und in einem Topf 10 Minuten in einem halben Liter Wasser kochen lassen. Makrele mit den anderen Zutaten und dem Palmöl dazugeben, umrühren. Mit Salz, Maggi und Gewürzmischung abschmecken. 30 Minuten kochen.
  6. Für die Tomatensauce Pflanzenöl bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne erhitzen. Eine in Streifen geschnittene Zwiebel darin unter ständigem Rühren 2 bis 3 Minuten anbraten.
  7. Chili, Knoblauch und die restlichen 2 Zwiebeln fein mixen und hinzugeben. 5 Minuten braten, dann die klein geschnittenen Tomaten hinzugeben. Mit Gewürzmischung, Maggi und Salz abschmecken. 30 Minuten kochen.
  8. Tilapia in reichlich Öl in der Pfanne frittieren.
  9. Maismehl und Tapioka in einem Topf mit einem halben Liter Wasser und etwas Salz aufsetzen. Unter ständigem Rühren erhitzen, bis eine formbare Masse entsteht. Die Masse zu Bällen formen und abkühlen lassen. 10. Für das Fufu Püreepulver und Speisestärke mit Wasser mischen und unter ständigem Rühren kochen, bis es formbar wird. Zu einem großen Ball formen und in der Erdnusssuppe versenken. Alles zusammen servieren.
Ein Kommentar
Aus Effilee #17, Jul/Aug 2011
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hallo,

    ein grossartiges Menü, Danke. Ich habe folgende Fragen dazu:

    Was genau ist Maggi aus Ghana und was ist der Unterschied zu „deutschem Maggi“? Geht es hier um das Maggi-Kraut?

    Gibt es ein Complete Seasoning das besonders empfehlenswert ist? Oft enthält dieses künstliche Geschmacksverstärker, die ich gerne vermeiden würde.

    Danke und Gruss,
    Carl