Thüringer Kartoffelklöße

»Ein Sonntag ohne Klöße, verlöre viel von seiner Größe« reimt der Thüringer Volksmund. Oft sind die Thüringer Kartoffelklöße dieHauptattraktion auf dem Teller, Fleisch und Sauce nur Beigaben.

 
Thüringer Kartoffelklöße
Thüringer Kartoffelklöße

Zutaten für 8 Thüringer Kartoffelklöße

  • 50 g Weißbrot
  • 75 g Butter
  • Salz
  • 2 kg sehr große, mehligkochende Kartoffeln
  • 8 Zweige Petersilie

Zubereitung
(Zubereitungszeit: 80 Minuten)

  1. Weißbrot fein würfeln. 25 g Butter in einer Pfanne schmelzen, die Brotwürfel darin bei milder Hitze bräunen. Mit Salz würzen und beiseitestellen.
  2. Kartoffeln schälen. Ein Drittel der Kartoffeln grob würfeln und mit kochendem Salzwasser bedeckt weich kochen.
  3. Die übrigen Kartoffeln möglichst fein in eine Schüssel mit kaltem Wasser reiben. Alles durch ein feines Sieb gießen, das Abriebwasser auffangen. Den Kartoffelabrieb portionsweise in einem sauberen Küchentuch über dem Abriebwasser, möglichst trocken auspressen. Den trockenen Rieb mit den Fingern lockern, bis alle Klümpchen verschwunden sind.
  4. Die gekochten Kartoffeln abgießen, dabei zwei Fingerbreit Kochwasser zurück behalten und mit den Kartoffeln zu einem feinen Brei musen. Mit Salz würzen und in eine große Schüssel geben.
  5. Das Abriebwasser vorsichtig abgießen. Die sich am Boden abgesetzte Stärke mit dem trockenen Kartoffelabrieb zum Püree geben. Mit Salz würzen. Alles kräftig vermengen und ausdauernd zu einem glatten, püreeartigen Kartoffelteig schlagen.
  6. Reichlich Salzwasser erhitzen. Den Teig in 8 Portionen teilen. Die Hände mit Wasser befeuchten, 1 Teigportion auf eine Handfläche geben. Mittig 1 Teelöffel Brotwürfel platzieren, den Teig über dem Brot zusammenschlagen. Rund formen und ins siedende Salzwasser geben. 25 Minuten gar ziehen lassen.
  7. 50 g Butter schmelzen. Petersilie fein hacken und in die Butter geben. Mit Salz würzen. Klöße aus dem Kochwasser heben. Mit der Petersilienbutter und den übrigen Röstbrotwürfeln servieren.
Aus Effilee #19, Nov/Dez 2011
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.