Rinderfilet mit Pinot-Noir-Sauce

Pinot Noir d’Alsace Clos de la Faille 2007, Domaine Albert Mann – 26,50 Euro bei www.vinaturel.de. Schon etwas gereifter, mit seidiger Struktur und feiner Frucht, ein eleganter Begleiter zum Rinderfilet.

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Rinderfilet, Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Rinderfilet mit Pinot-Noir-Sauce

Rinderfilet  für 12 Personen

  • 12Scheiben Rinderfilet
  •  Olivenöl
  •  Zwiebeln
  •  Knoblauch
  •  Salz, Pfeffer
  •  Butter, etwas Mehl
  • 0,5  l Rinderfond
  • 0,25  l Rotwein
  • 1Bund Thymian
  • 1Bund Rosmarin
  • 1 kg kleine Kartoffeln
  1. Das Filet frühzeitig herauslegen, es sollte unbedingt Zimmertemperatur haben.
  2. Die Kartoffeln je nach Größe halbieren oder vierteln, mit Rosmarin, Olivenöl und Salz auf ein Backblech geben und ca. 40 Minuten bei 180 Grad garen.
  3. Zwiebeln und Knoblauch anbraten, mit Rotwein ablöschen, einkochen lassen, Thymian dazugeben, mit Fond angießen und erneut einkochen lassen. Passieren.
  4. Die Filets in einer sehr heißen Pfanne mit etwas Öl auf einer Seite 1 0,5 Minuten anbraten, wenden, die Pfanne vom Feuer nehmen und mit Alufolie abdecken. 15 Minuten ruhen lassen.
  5. Butter und Mehl zu gleichen Teilen ver­kneten, die Sauce noch mal kurz aufkochen und mit der Mehlbutter leicht binden.
  6. Anrichten und servieren.

Andreas Strasser, gutegabeln.de

Aus Effilee #21, Sommer 2012
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.