Lauwarmer Ziegenkäse mit einem kleinen Salat aus Rettich, Kohlrabi, Granny Smith und Frisée

Eine feine Vorspeise aus zart-schmelzendem Ziegenkäse und knackig-frischem Salat

Lauwarmer Ziegenkäse mit einem kleinen Salat aus Rettich, Kohlrabi, Granny Smith und Frisée
Lauwarmer Ziegenkäse mit einem kleinen Salat aus Rettich, Kohlrabi, Granny Smith und Frisée

Zutaten für 4 Personen

Salat

  • 150 g weißer Rettich
  • 1 Kohlrabi
  • 1 grüner Apfel (Granny Smith)
  • 1 Kopf Frisée
  • weiße essbare Blüten (z. B. Nelkenblüten)

Dressing

  • ½ Bio-Zitrone
  • 1 Msp. Mustardpowder
  • 4 EL Olivenöl
  • weißer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Salz
  • ½ TL Honig

Croûtons

  • 1 Scheibe Toastbrot
  • 1 TL Butter
  • 1 TL Öl
  • 1 Knoblauchzehe, klein geschnitten

Außerdem

  • 70 g Cashewkerne
  • 4 Scheiben Ziegenkäse von der Rolle

Zubereitung

  1. Rettich schälen und in dünne Stifte schneiden. Kohlrabi schälen, in dünne Scheiben schneiden und mit runden Ausstechern verschieden große Kreise
    ausstechen. Apfel mit dem Kerngehäuse-Ausstecher entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Den Frisée waschen und putzen. Nur das innere Weiße und zarte Grüne in kleine Stücke zupfen.
  2. Für das Dressing die Zitrone heiß abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Beides mit Mustardpowder und Olivenöl verrühren. Mit Pfeffer, Salz und Honig abschmecken. Das Toastbrot entrinden und in sehr feine Würfel schneiden. Butter, Öl und Knoblauch in einer Pfanne erhitzen, die Brotwürfel darin knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen. Cashews in der Pfanne leicht rösten.
  3. Den Ziegenkäse im Ofen bei 200 Grad ca. 2–3 Minuten leicht erwärmen. Den Salat mit dem Dressing mischen und zu kleinen Türmchen anrichten, mit Frisée und Blütenblättern garnieren. Den Ziegenkäse mit den Croûtons und den Cashews bestreuen und servieren.
Meine Meinung …
Aus Effilee #19, Nov/Dez 2011
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.