Kürbis-Apfel-Crumble mit Honigkuchen­bröseln und Limetten-Creme

Der butterwarm duftende Kürbis-Apfel-Crumble und Cranberrys mit knusprigen Honigkuchenbröseln erfährt Frische und Cremigkeit durch kühle Limetten-Creme. Ein süßes Erntedankfest!

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Kürbis-Apfel-Crumble mit Honigkuchen­bröseln und Limetten-Vanille-Creme

Für 4 Personen

  • 1 unbehandelte Limette
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 bis 2 EL Zitronengelee (auch: Lemon Jelly, wahlweise Apfel- oder ­Quittengelee)
  • 100 g Hokaidokürbis
  • 50 g getrocknete Sauerkirschen (oder Cranberrys)
  • 1 großer Apfel
  • 4 EL Honig
  • 30 g kalte Butter
  • 1 Scheibe Honigkuchen (ca. 30 g)
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Zucker
  • Salz
  1. Die Limette fein abreiben, den Abrieb mit Crème fraîche und Zitronengelee glatt rühren. Zugedeckt kalt stellen. Kürbis ungeschält würfeln und mit den getrockneten Sauerkirschen 2 Minuten in Wasser kochen. Absieben und kalt abschrecken.
  2. Den Apfel vierteln, entkernen und grob würfeln. Mit dem Saft der Limette, Kürbis, Sauerkirschen und Honig mischen und auf 4 Portions-Auflauf­formen verteilen.
  3. Die Butter in kleine Stücke schneiden, Honigkuchen fein zerbröseln. Mehl, Honigkuchen, Butter, Zucker und eine Prise Salz rasch zu groben Streuseln reiben.
  4. Die Streusel über die Apfel-Kürbis-Mischung krümeln und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) auf der mittleren Schiene von unten 15 Minuten backen. Am besten warm mit der Crème fraîche aus dem Kühlschrank servieren.

Tipp:

«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.