Heringssalat mit ­Mango-Curry-Sauce zu heißen Kartoffeln

Cremige Joghurtsauce mit würzigem Curry, frischen Zwiebeln, knackiger ­Paprika und süßer Mango umschmeicheln hier zarte Heringsfilets – diesen Heringssalat kann man nicht kaufen.

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Heringssalat mit ­Mango-Curry-Sauce zu heißen Kartoffeln

Heringssalat für 2 Personen

  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • 1 EL gelbe Currypaste (ersatzweise 1–2 TL mildes Currypulver)
  • 200 g Joghurt
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Langpaprika
  • ½ Dose Mangos (oder ½ reife Mangofrucht, geschält, entsteint)
  • 8 Bismarck-Heringe (wahlweise je 2 Doppelmatjesfilets)
  1. Kartoffeln schälen, grob würfeln und in Salzwasser bissfest kochen. Currypaste mit Joghurt und Sahne zu einer cremigen Sauce rühren (ist die Sauce zu dick, kann sie mit etwas Milch cremiger gerührt werden). Mit Zitronensaft, Salz und Honig würzen. Zwiebel, Frühlingszwiebeln und Langpaprika in feine Ringe schneiden. Mango abgießen und in Spalten schneiden. Von allem etwas zurücklegen, den großen Rest mit der Joghurtsauce vermengen.
  2. Heringe kalt abspülen, trocken tupfen und auf einer Platte anrichten. Mit der Sauce bedecken und mit der zurückgelegten Einlage anrichten. Kartoffeln abgießen und zum Heringssalat servieren.
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.