2009 »Prestige« Öküzgözü

Kavaklıdere Winery
Elaziğg˘, Türkei

 
Text: Ulrich Sauttier

Eines der Ärgernisse, das weltlich orientierte Türken zu ihren Demonstrationen am Taksim-Platz und anderswo brachte, waren die jüngst erlassenen Beschränkungen des Verkaufs von Wein und anderen alkoholischen Getränken. Nun möchte die Regierung Erdoğan den Winzern sogar verbieten, eine Website zu betreiben – und wer weiß, ob das erst der Beginn noch schlimmerer Repressionen ist.
Wo die Balance zwischen Islam und säkularem Staatswesen liegt, das müssen die Türken natürlich selbst entscheiden. Doch gewiss ist es statthaft, in diesem Kontext auf das große Potenzial hinzuweisen, das der Türkei als Weinbauland zueigen ist: Sie scheint extrem reich an hochwertigen Terroirs und an autochthonen Rebsorten zu sein.
Der Öküzgözü (Ochsenauge) wächst in der Provinz Elaziğ im Osten Anatoliens auf 920 Metern Höhe. Das im Winter kalte und im Sommer trockene Klima wird durch einen nahen Binnensee gemildert. Die Böden bestehen aus eisen- und kalkhaltigem Lehm und aus Kies. Mit schokoladig-würzigem, dezent holzbeeinflusstem Duft und reifem, körnigem Tannin erfüllt der Wein das Genre eines warmen, fülligen Roten. Trotz der verhaltenen Säure endet der Wein mit ­vitaler, mineralischer Spannung. Ein Wein mit sicherem Reifepotenzial.
 Hat keinen Aufruf zur Solidarität nötig – sondern ist Grund für einen solchen
21,90 Euro bei www.gourient.de

Aus Effilee #26, Herbst 2013
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.