Gewinnspiel

Das kann doch nicht wahr sein!

Torten und Pies versüßen die Kaffeetafel, doch ursprünglich bezeichneten sie herzhafte Pasteten, die mit Fisch oder Fleisch gefüllt waren. Für noch mehr Verwirrung könnten die folgenden zehn Aussagen sorgen, denn eine von ihnen ist frei erfunden. Welche?

Die Gewinner unseres Rezeptwettbewerb Parmesan

Die Gewinner unsers Rezeptwettbewerb Parmesan heißen: 1. Platz: Denise Schuster mit Parmesanschaumsuppe mit Schinkenchips und Haselnuss-Grissini 2. Platz: Sandra Vollmer mit Kürbis-Malfatti mit Salbeibutter, Amarettini und Parmesan 3. Platz: Elena Stiehr mit Parmesan Burger Bun

Gewinnspiel

Wer unsere Frage beantwortet, kann eines von fünf Santoku-Messern von Friedr. Dick aus der Serie 1905 gewinnen

Gewinnspiel

Wer unsere Frage beantwortet, kann zwei Übernachtungen für zwei Personen im Fünf-Sterne-Superior Hotel Alpenhof Murnau gewinnen

Gewinnspiel

Wer unsere Frage beant­wor­tet, kann einen MaxiKlasse Backofen von AEG gewinnen

Gewinnspiel

Wer unsere Frage beantwortet, kann einen von fünf Gutscheinen für ein Frankenwein-Menü für zwei Personen beim Hamburger Schlemmer Sommer gewinnen

Gewinnspiel

Wer unsere Frage beantwortet, kann Kinokarten für die Dokumentation "El Bulli - Cooking in Progress" von Gereon Wetzel und Rezept-DVD's von Ferran Adrià gewinnen

Gewinnspiel

Wer unsere Frage beantwortet, kann einen von zwei Trinkwassersprudlern von SodaStream gewinnen

Gewinnspiel

Wer unsere Frage beantwortet, kann eines von sechs Kochmessern aus der Serie CHROMA type 301 - Design by F.A. Porsche gewinnen

Gewinnspiel

Wer unsere Frage beantwortet, kann einen Colonial-Koffer mit vier sizilianischen Weinen gewinnen

KNIGGE WEISS RAT

Der Schwätzer

Mein Chef hat mich und einige ­Kollegen zu seinem berüchtigten Gänseessen eingeladen. Ich habe gehört, das ist eine furchtbar öde Veranstaltung, denn wenn mein Chef redet, redet kein anderer, und eigentlich redet mein Chef immer, aber es wäre sehr unhöflich, nicht zu erscheinen. Was soll ich tun?

»Öfters sind wir in dem Falle, dass uns durch Gespräche Langeweile gemacht wird. Vernunft, Vorsichtig­keit und Menschenliebe gebieten uns dann, wenn nun einmal nicht auszuweichen ist, Geduld zu fassen und nicht durch beleidigendes Betragen unsern Überdruß zu erkennen zu geben. Man kann ja, je seelenloser das Gespräch und je geschwätziger der Mann ist, um desto freier neben­her an andre Dinge denken; und wäre auch das nicht – ei nun! es geht im menschlichen Leben so manche verträumte Stunde verloren! Ist man denn nicht einige Aufopferung der Gesellschaft schuldig, mit welcher man umgeht?«

Adolph Freiherr Knigge:
Über den Umgang mit Menschen


Haben Sie ein Problem?
Freiherr Knigge weiß Rat!
Schreiben Sie ihm einfach eine
E-Mail: Knigge@effilee.de

Die beste Frage wird im nächsten Heft beantwortet.