Zitrustarte mit ­Baiserschaum

Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
ZitrusTarte mit ­Baiserschaum

Für 1 Tarteform (ca. 24 cm Ø)

  • 225g Mehl
  • 215g Zucker
  • Salz
  • 145g Butter, kalt
  • 2 Eigelb
  • 200ml Orangensaft
  • 100ml Zitronesaft
  • 100ml Limettensaft 
  • 200g Crème fraîche
  • 6 Eier, 3 Eiweiß 
  • 70g Puderzucker
  • 1 EL geriebene Bio-Limettenschale
  • 500g Hülsenfrüchte zum Blindbacken
  1. Für den Teig Mehl, 40 g Zucker, eine Prise Salz und 135 g kalte Butter in der Küchenmaschine kurz mixen. Eigelb dazugeben und weitermixen, bis sich ein homogener Teig bildet. Teig von Hand durchkneten, 30 Minuten kalt stellen. 
  2. Orangen-, Zitronen- und Limettensaft auf 200 ml einkochen und erkalten lassen.
  3. Tarteform (ca. 24 cm Ø) mit der restlichen Butter ausstreichen. Teig auf der bemehlten Fläche zu einem 4 mm dicken Kreis mit 27–28 cm Ø ausrollen. In die Tarteform legen, andrücken. Den Rand etwa 0,5 cm überstehen lassen. Teigboden mit einer Gabel einstechen. 30 Minuten kalt stellen. Mit Backpapier und Hülsenfrüchten zum Blindbacken belegen. Dann im Ofen bei 200 Grad im unteren Drittel 25 Minuten blindbacken. 
  4. Die Saftmischung mit restlichem Zucker, Crème fraîche und 6 Eiern verquirlen. Nach 25 Minuten das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und die Saft-Ei-Masse in die Form auf den Teig gießen. Ofen auf 150 Grad zurückschalten, die Tarte ca. 50 Minuten garen. Herausnehmen und 1 Stunde abkühlen lassen.
  5. Ofen auf ›Grillen‹ schalten. Eiweiß mit 60 g Puderzucker cremig dick aufschlagen, Limettenschale untermischen. Eiweiß auf der Creme verteilen. Tarte in die Ofenmitte schieben, bis das Eiweiß hellbraune Spitzen bekommt. Mit restlichem Puderzucker bestäuben und servieren.
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.