Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Tandoori Chicken mit Gewürzreis

Tandoori-Paste (auch „Tanduri Masala“) ist eine indische Würzpaste. Sie besteht unter anderem aus Chili, Kreuzkümmel und Koriandersamen und verfeinert dieses Tandoori Chicken.

Tandoori Chicken, Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Tandoori Chicken mit Gewürzreis
Zutaten für 2 Personen

  • 75 g Joghurt
  • 1 TL Tandoori-Paste
  • 2 Hähnchenbrustfilets à ca. 100 g ohne Haut und Knochen
  • je ¼ TL Koriandersaat, Fenchelsaat, Senfsaat
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 TL Currypulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Basmatireis
  • Salz
  • 1 Zweig Minze

Zubereitung

  1. 1 Esslöffel Joghurt mit Tandoori-Paste verrühren. Die Hähnchenfilets damit einreiben (siehe Tipp) und in einer geölten Auflaufform im geheizten Ofen bei 220 Grad auf der zweiten Schiene von oben 25 Minuten garen, dabei einmal wenden.
  2. Gewürze in einem Topf mit 1 Esslöffel Öl erwärmen, bis es duftet. Den Reis zugeben, glasig dünsten und mit 600 ml Wasser auffüllen. Zugedeckt bei milder Hitze 20–25 Minuten simmernd garen, bis alle Flüssigkeit verdampft und der Reis weich ist. Mit Salz würzen.
  3. Den restlichen Joghurt mit 3–4 Minzeblättern pürieren und leicht salzen. Die übrige Minze in feine Streifen schneiden. Hähnchen mit Reis und Joghurt anrichten. Mit der Minze bestreut servieren.

Tipp

Die Hähnchenbrüste können Sie schon mehrere Stunden vor dem Kochen mit der Tandoori-Joghurt-Mischung marinieren und zugedeckt kalt stellen. Tandoori-Paste finden Sie in gut sortierten Supermärkten oder im Asialaden.

Meine Meinung …
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #12, Sep/Okt 2010
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.