Tagliatelle mit Erbsen und Kopfsalat

Kaum zu glauben, welch reiches Aroma ein Kopfsalat entwickelt, wenn er zum Gemüse wird, geschmolzen in Brühe und Butter. Sein neues Leben beginnt an der Seite von süßen Erbsen in einer sommerlichen Pasta mit mildem Ziegenfrischkäse, schwarzem Pfeffer und einem Hauch Zitrone.

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Tagliatelle mit Erbsen, Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Tagliatelle mit Erbsen und Kopfsalat

Tagliatelle mit Erbsen und Kopfsalat

für 2–4 Personen

  • 1 Bio-Zitrone
  • 60g Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250g Tagliatelle
  • Salz
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 300g Erbsen (frisch oder TK)
  • 1 kleiner Kopfsalat
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker
  • 100g Ziegenfrischkäse
  1. Zitrone fein abreiben, den Abrieb mit Butter und durchgepresstem Knoblauch vermengen und kalt stellen. Tagliatelle nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Gemüsebrühe in einem großen Topf aufkochen, die Erbsen hineingeben und 6 Minuten kochen.
  2. Kopfsalat waschen und trocken schleudern. Nudeln abgießen und tropfnass mit dem Kopfsalat unter die Erbsen rühren. Aufkochen, die ­Butter zugeben und unter Rühren darin schmelzen. Mit 1–2 Esslöffel Zitronen­saft, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
  3. Die Pasta auf vorgewärmten Tellern anrichten, den Ziegenkäse über die Nudeln bröseln und sofort servieren.
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #21, Sommer 2012
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.