Süße Tapioka-Suppe mit Obstblumen

Die asiatische Küche ist so reich an natürlichen Aromen, dass das Fleisch geschmacklich oft die zweite Geige spielt. Ein Grund mehr, es einfach mal wegzulassen.

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Tapioka-Suppe, Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Süße Tapioka-Suppe mit Obstblumen

Für 4 Personen

  • 150g kleine grüne Tapioka-Perlen
  • 30g Ingwer, fein gewürfelt
  • 2 Stück Sternanis
  • 300ml Pflaumenwein
  • 125g Zucker
  • 3 Stängel Minze
  • 4 EL Limettensaft
  • 8 Litschis
  • 8 Erdbeeren
  • 50g Himbeeren
  • 300g feste Papaya
  • 1 Granny-Smith-Apfel
  1. Tapioka-Perlen in einen großen Topf mit reichlich kochendem Wasser geben. Etwa 25 Minuten köcheln lassen, bis sie fast durchsichtig sind und nur noch einen leicht weißen, weichen Kern haben. Währenddessen öfters am Topfboden rühren. Das Kochwasser wird sehr dick, deshalb evtl. frisches Wasser nachgießen. In ein feines Sieb gießen, gründlich kalt abbrausen und trocken rütteln.
  2. Ingwer, Sternanis, 100 ml Wasser, Pflaumenwein und Zucker 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, Minzestängel hineingeben und 3 Minuten ziehen lassen. Den Sud durch ein feines Sieb geben und erkalten lassen. Limettensaft unterrühren.
  3. Litschis aus der Schale lösen, den Stein entfernen und in Spalten schneiden. Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden. Himbeeren waagerecht halbieren. Papaya und Apfel schälen und um den Kern herum in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Mit einem Plätzchenausstecher nach Belieben Blumen ausstechen.
  4. Tapioka-Perlen mit dem Sud in Schalen füllen und das Obst darauflegen.
Aus Effilee #20, Frühling 2012
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.