Spargelspaghettini mit Morcheln und Frühlingslauch

Spargel einmal anders: Diese Spargelspaghettini eignen sich sowohl als raffinierter Appetizer wie als Hauptgang.

Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Spargelspaghettini, Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Spargelspaghettini mit Morcheln und Frühlingslauch
Zutaten für 2 Personen

  • 10 Stangen weißer Spargel
  • 80 g frische Spaghettini
  • 1 Schalotte, gewürfelt
  • 30 g Butter
  • 125 ml geschlagene Sahne
  • 40 g frische Morcheln
  • 1/4 Bund Frühlingslauch
  • 4 Roma-Kirschtomaten
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 cl Cognac

Zubereitung

  1. Spargel schälen, längs in 2 mm dicke Scheiben schneiden und diese Scheiben in Spaghettistreifen schneiden. Roma-Kirschtomaten einritzen, kurz blanchieren und die Haut zu kleinen Blättern zum Strunk hin abziehen. Dann schräg halbieren und warm stellen. Morcheln putzen, waschen und gut abtropfen. Frühlingslauch schräg in gefällige Stücke schneiden. Die Sahne aufschlagen. Die Spaghettini in Salzwasser al dente kochen.
  2. Die Schalottenwürfel mit der Hälfte der Butter anschwitzen, die Spargelspaghetti und etwas Flüssigkeit zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spargel 1–1 1/2 Minuten angaren, dann die Spaghettini zugeben. Alles vorsichtig erhitzen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  3. Die Morcheln mit der restlichen Butter in einer Pfanne anschwitzen. Mit Cognac ablöschen und reduzieren. Frühlingslauch zugeben, mit der geschlagenen Sahne auffüllen und kurz mitgaren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Das Morchel-Frühlingslauchgemüse auf die Teller verteilen. Spargel und Spaghettini mit einer Fleischgabel aufrollen und jeweils in der Mitte platzieren. Mit den Roma-Kirschtomaten garnieren.
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.