Suchergebnis für »produkt63+winter+22+23embed%3Cphp%20the+permalink%20%3E«

#43, Winter 2017 / 2018

Erstverkaufstag: 24. November 2017

Äpfel im Winter, Roddie Sloan, der verrückte schottische Muscheltaucher, Malte Härtig über Dashi, Deutschstunde: Gaisburger Marsch, Ein Teller von Magnus Ek, Dirk Würtz über Ökowein, Grundsaucen: Braune Sauce

Mein Schwarm und ich

Imker sind jetzt auch cool. Stadtimker zumindest. Wer seine Bienenstöcke auf Mietshäusern, Balkonen oder öffentlichen Gebäuden platziert, liegt voll im Trend. Und verkaufen lässt sich der Inner-City-Honig allemal. Deutschland summt. Aber warum eigentlich?

#23, Winter 2012

Wenn Speisen reisen

Über bewegende Themen berichten kann jeder. Wir haben uns diesmal einem Thema gewidmet, das selbst in Bewegung ist: dem Reisen

  • Zugvögel

    Wo die Reise hingehen soll, fragen wir uns oft mehrmals am Tag. Warum Menschen überhaupt verreisen, haben wir dieses Mal unseren wissenschaftlichen Mitarbeiter Professor Thomas Junker gefragt. Er hat es uns verraten

  • Züge - Die englische Bahn hat den Ruf einer Aeroflot der Schiene. Unser Autor benutzte sie trotzdem und wurde prompt belohnt. Zwei mitreisende Holzköpfe inspirierten ihn zu einem Essay über die Zeit und den Sinn oder Unsinn des vorsätzlichen Ortswechsels
  • Distanzen 80 Euro sind nicht gerade die Welt. Oder doch? Kristian Ditlev Jensen spazierte mit dieser Summe in seinen dänischen Lieblingssupermarkt, um zu sehen, wie weit er kommt. Er brachte es auf erstaunliche 71 193 Kilometer

#27, Winter 2013

Wir haben wochenlang Vögel gebraten, Cocktails gemixt, Weine getrunken, feine Sachen gegessen und sind gereist. Das war unsere gute Zeit, aber jetzt kommt Ihre, denn wir haben auch diesmal wieder alles fotografiert und sauber mitgeschrieben

  • Turducken – Reicht für zwei? Das Auge täuscht, es reicht für zwanzig. In den Südstaaten werden Truthahn, Ente und Huhn gerne kombiniert, indem man den ersten Vogel mit dem zweiten und den zweiten mit dem dritten füllt. Das wollten wir auch mal machen

  • Cocktails – Wie kombiniert man ein Silvestermenü mit passenden Cocktails? Ganz einfach: Man sperrt einen Koch und einen Barkeeper zusammen in der Küche ein und schaut, was die beiden so anstellen. Wir haben es probiert, und das Ergebnis war berauschend

  • Austern – Im kalten, rauen Wattenmeer vor List auf Sylt versuchen sich ein paar unerschrockene Männer an der Austernzucht. Mit erstaunlichem Ergebnis, die Sylter Royal hat einen großen Fanclub. Unser Autor hat sich die ganze Geschichte erzählen lassen und gekostet

#31, Winter 14/15

Gemeinsame Mahlzeiten in der Familie verkommen zum Luxus. Wir, und nicht nur wir, halten sie für eine Notwendigkeit, deshalb haben wir dem Thema einen Großteil dieses Heftes gewidmet. Aber der Rest ist auch nicht von schlechten Eltern …

»Wie schön, dass wieder mal alle beisammen sind!«, heißt es gerne, wenn sich eine ganze Familie zu Tisch setzt. Was dann folgt, ist nicht immer nur schön. Wir haben vier Autoren gebeten, uns ihre denkwürdigsten Erlebnisse zu erzählen (S. 22, 36, 56 & 82)

Gemeinsam geht angeblich alles besser. Deshalb wollte Stevan Paul für diese Ausgabe mal nicht allein bestimmen, was auf die Schnellen Teller kommt. Er fragte Freunde und Foodblogger nach schnellen Gerichten, die ihnen am Herzen liegen

Die indische Umweltaktivistin Vandana Shiva hat Anhänger auf der ganzen Welt und die Zahl steigt rasant. Ihre Botschaft: Genetisch veränderte Lebensmittel sind unser Untergang. Der Journalist Michael Specter will es etwas genauer wissen (S. 44)

#35, Winter 15/16

Alles, was dick und glücklich macht: Comfort Food, Essen für die Seele – Selbstgemacht: Tofu, Bolo und Ravioli – Dessert auf hoher See: die Pâtissière auf der Seacloud – Meisterköche in der kanadischen Wildnis – Ein Winzer und sein Wein: Steinmetz und der Elbling

Schweiz: Vacherin Mont-d’Or

Wir reden von dem runden Käse aus dem Jura, eine Autostunde nordwestlich von Lausanne, der nach dem Goldberg, dem Mont d’Or benannt ist (und natürlich nach seinen Urheberinnen, den Kühen; merci Mesdames les vaches!).

#39, Winter 16 / 17

Frühstück mit Sven Elverfeld, Umami, Selbständig machen, Vincent Klink, Burgund, Château Lafleur, Ein Teller von Martin Fauster

Langustine mit Auster und Seetang

René Redzepi hat mit dem noma die nordische Küche wieder auf die kulinarische Landkarte gebracht. In seinem Restaurant noma in Kopenhagen wird ausschließlich mit Produkten aus der Region gearbeitet. Und dennoch – oder vielleicht gerade deswegen – sorgt die schlichte, sehr konzentrierte Küche international für Aufsehen. An einem kalten Wintertag im Jahr 2010 erklärte er uns, warum er das Gericht, auf das wir uns geeinigt hatten, nicht zubereiten konnte, warum weniger tatsächlich mehr ist und was ein guter Name für ein Restaurant wäre

#47, Winter 2018/2019

Das Jubiläumsheft: Korea, Magnus Nilsson, Frühstück mit Christoph Rüffer, Ein Teller von Christian Bau, Deutschstunde: Schlachtplatte

#55, Winter 20/21

Stevan Paul hat sich überlegt, was man kochen kann, wenn festlich mal fix gehen soll. Sascha Hans-Gert Henn hat mal wieder ein Gläschen Alete gegessen, Vijay hat Tobias Bätz im Restaurant Alexander Herrmann besucht, im fränkischen Wirsberg, und herausgefunden, warum die regionale fränkische Küche auch ganz schön modern ist. Elissavet Patrikiou war bei Luka Lübke und hat kulinarische Frauenthemen besprochen, außerdem geht es im Heft um Tee, Alblinsen, Schnaps und Wein.