Suchergebnis für »ganse+oder+entenconfit«

Gänseleber / Erdbeere / Brot

Genau wie bei einem Apple-Computer, wird bei diesem Gang auf die intuitive Durchführung vom Benutzer selber spekuliert. Da jeder von uns aber schon dutzende Male eine Scheibe Kastenweizenbrot (ferner als Toast bekannt) in einen Toaster geschoben hat, fühlen sich die zwanzig Minuten, während dieser Gang verspeist wird, an wie ein ganz normaler Sonntagmorgen. Die Idee dazu stammt von einem Besuch bei Verwandten in Westfalen, die schon länger die Eigenart besitzen, auf ihre Leberwurstbrote einen Klecks Marmelade zu schmieren. Als gebürtiger Hamburger fand ich das gleichermaßen anwidernd wie interessant, und somit passte es wunderbar in die verquere Denkfabrik eines zeitgenössischen Gourmetrestaurants.

Rezept für Champignonwiese

Joachim Wissler versucht, nachzuempfinden, was für Geschmäcker und Aromen im umittelbaren Umfeld eines Wiesenchampignons existieren, den es in der Natur im Wildwuchs eigentlich kaum noch gibt. Man hat einen leichten Moosgeruch, dann kommt noch der eine oder andere Blütenduft dazu. Und natürlich hat man immer diesen schönen, leichten, frischen Pilzgeruch, der eine zarte Anisnote hat.

Ein Teller von Eckart Witzigmann: Kalbsbries Rumohr

Man braucht nicht viele Worte über Eckart Witzigmann zu verlieren. Er ist Koch des Jahrhunderts, Professor und Doktor ehrenhalber. Keiner prägte die deutsche Spitzenküche so wie er. 1976 schuf er einen Klassiker der Nouvelle Cuisine: Kalbsbries Rumohr

#15, Mär/Apr 2011

Sie sind Fernsehköche, schwenken elegant Töpfe und Pfannen unter heißen Scheinwerfern und erzählen dabei noch schlagfertig Witze. Sie sind Werbefiguren und zeigen auf Plakaten ihr schönstes Photoshop-Lächeln und sie sind berühmt.

Effilee #15 erzählt die Geschichte der neuen Kochdarsteller Deutschlands.

Außerdem: Seltene Schweine, Rinder und Schafe, die gegessen werden müssen, Delikatessenabteilung Amazonasbecken, Molekulare Drinks für Zuhause, Hawker in Singapur, Christoph Rüffer über seinen Teller Cordon bleu von Gänseleber und Kalbsbries, ein Kochkurs über Fett, Rezepte, mit denen das Frühstücksei noch besser wird, der Frühjahrsputz schnell von der Hand geht und wie man Wurzelgemüse zubereitet, Drei Töpfe Hackfleisch, Resteverwertung, Frikadellen und sieben schnelle Teller für jeden Tag.

#1, Nov/Dez 2008

Die erste Effilee aller Zeiten: Ralf Grötker kämpft gegen Klischees und Vorurteile rund um das Thema Fett. Vijay Sapre heuerte als Küchenjunge in Heinz Wehmanns Landhaus Scherrer an und lernte, was es heißt, für den Genuss zu leiden. Michael Hoffmann erklärt, wie er einen Teller mit Makrele und Süßkartoffeln zubereitet. Im Nürnberger Essigbrätlein entstand eine Modestrecke, die zum Markenzeichen des Restaurants passt – einfache Dinge klug zu kombinieren. Außerdem gibt es Rezepte für ein stilvolles Menü für zwei, eine festliche Ente, Weihnachtskekse, Hirn und Gänseleber