Sauerampfersuppe mit Grissini und Onsen-Ei

Pinot Gris d’Alsace Le Fromenteau 2009, Domaine Josmeyer – 20,90 Euro bei www.weine-visentin.de. Zu Schinken und Onsen-Ei passte der schmelzige und kraftvolle Pinot Gris mit den zarten Würznoten genau.

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Sauerampfersuppe, Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Sauerampfersuppe, Onsen Ei, getrockneter Schinken

Für 12 Personen

Suppe

  • 5–6 Schalotten, gewürfelt
  • 750 g Petersilienwurzel
  • 1,5 l Geflügel-oder Gemüsefond
  • 600 ml Sahne
  • 2 Zitronen
  • 1Bund glatte Petersilie
  • 2Bund Sauerampfer
  • 12 Eier
  • 12Scheiben luftgetrockneter Schinken in dünnen Scheiben
  •  Salz
  •  weißer Pfeffer
  •  Butter
  1. Eier 70 Minuten bei 68 Grad garen, warm halten.
  2. Petersilienwurzel schälen und in Scheiben schneiden. Mit Schalotten in Butter andünsten. Fond und Sahne dazugeben und ca. 20 Minuten garen.
  3. Mit blanchierter Petersilie und Sauerampfer pürieren, passieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Grissini

  • 250 g Mehl
  • 0,25 Würfel Hefe
  • 1EL Olivenöl
  • 2Becher Crème fraîche
  •  Abrieb von einer Zitrone
  • 1 Kästchen Kresse
  •  Salz
  1. Aus Mehl, Hefe, warmem Wasser, Salz und Olivenöl einen Hefeteig kneten, stehen lassen bis zum doppelten Volumen, erneut kneten und zu einer Platte ausrollen.
  2. Streifen abschneiden, auf ein Backblech legen und erneut 10–15 Minuten gehen lassen. Bei 200 Grad einige Minuten backen.
  3. Crème fraîche mit Salz und Zitronen­abrieb anrühren und in einen Spritzbeutel mit sehr kleiner Öffnung füllen. Fein auf die abgekühlten Grissini spritzen und mit ­Zitronenabrieb und Kresseblättchen bestreuen.

Anrichten

  1. Von den gekochten Eiern vorsichtig das Eiweiß entfernen.
  2. Suppe in Teller füllen, gezupften Schinken in die Mitte legen, darauf je ein Eigelb. Die Grissini dazuservieren.

Heike von Au, essenvonau.de

Aus Effilee #21, Sommer 2012
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.