Rote-Bete-Risotto mit Birne

Das Risotto mit frischer oder vorgegarter Rote Bete zubereiten, beides ist lecker.

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Rote-Bete-Risotto, Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Rote-Bete-Risotto für 4 Personen

  • 150 g Zwiebel
  • 300 g Risottoreis
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 300 g gekochte Rote Bete (siehe Tipp)
  • 250 g kleine Birnen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Parmesan
  • 20 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebeln würfeln und mit dem Reis in Öl glasigdünsten. Mit Wein ablöschen und kurz aufkochen. Etwas von der heißen Brühe zugeben und unter Rühren garen, bis die Flüssigkeit fast verschwunden ist. Wieder etwas Brühe zugeben. Auf diese Weise das Risotto 15–20 Minuten garkochen (siehe Tipp).
  2. Rote Bete in Würfel schneiden und unterrühren. Birnen schälen, entkernen, in Spalten schneiden und kurz vor Ende der Garzeit zum Risotto geben.
  3. Knoblauch durchpressen und mit dem Parmesan und der Butter unter das Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Tipps

Vorgegarte und gepellte Rote-Bete-Knollen gibt es, praktisch eingeschweißt, im Salat-Kühlregal im Supermarkt.

Risotti verschiedener Hersteller haben unterschiedliche Garzeiten. Achten Sie beim Kauf auf kurze Garzeitempfehlungen und beim Kochen auf die Packungsanweisung.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #6, Sep/Okt 2009
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.