Parmigiana di melanzane

Der geschichtete Auflauf „Parmigiana di melanzane“ wird wörtlich als ›Auberginen nach Parma-Art‹ bezeichnet, obwohl das Gericht aus Süditalien stammt. Besonders gut schmeckt es mit sizilianischen Auberginen, die weiß-lila sind und eine leicht Süße entwickeln.

 
Rechteinhaber: Astrid Grosser, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Parmigiana di  melanzane, Rechteinhaber: Astrid Grosser, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Parmigiana di melanzane

Parmigiana di  melanzane für 4–6 oder 12 Personen

  • 3große Auberginen
  • 12große Strauchtomaten oder
  • 2Dosen geschälte Tomaten
  • 3 Kugeln Büffelmozzarella
  • 5 Eier
  • 200 g Parmesan, frisch gerieben
  • 1Bund Basilikum
  • 1TL Zucker
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  1. Auberginen längs in Scheiben schneiden. In einer großen Pfanne in Olivenöl portionsweise anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Beiseitestellen.
  2. Frische Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und häuten. Tomaten in grobe Stücke schneiden. Mit Zucker, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und auf mittlerer Flamme im eigenen Saft etwas einkochen lassen.
  3. Mozzarella in Scheiben schneiden. Basilikum zupfen und grob hacken. Den Boden einer großen Auflaufform mit den Auberginenscheiben belegen, mit der Tomatensauce beträufeln, mit den Mozzarellascheiben belegen und mit Basilikum bestreuen. Vorgang wiederholen, bis die Zutaten aufgebraucht sind. Es sollten etwa drei Schichten entstehen, die mit etwas Tomatensauce und Basilikum abgeschlossen werden.
  4. Eier verquirlen, mit Parmesan verrühren und über den Auflauf geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 30 Minuten backen, bis die Eimasse gestockt ist.
  5. Nach Belieben mit Basilikumblättern garnieren und lauwarm oder kalt in der Form servieren.

Tipp: Der Auflauf kann ebenfalls am Vortag zubereitet werden.

Aus Effilee #21, Sommer 2012
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.