Nuits-Saint-Georges 1er Cru ›Les Saint-Georges‹ 2007

Thibault Liger-Belair
Burgund, Frankreich

 

Thibault Liger-Belair ist ein unglaublich netter Mittdreißiger aus Nuits-Saint-Georges mit einer gewaltigen, bis ins 18. Jahrhundert zurückreichenden Familientradition als Winzer auf dem Buckel, die er aber mühelos trägt. Nach wechselvollen Jahren mit undurchsichtiger Verpachtung sowie Ver- und Rückkauf der zum Teil großartigen Weinlagen (u. a. Richebourg, Clos Vougeot, la Romanée) gründete er 2001 die Domaine Thibault Liger-Belair. Seit seinem ersten Jahrgang 2002 kennen und lieben wir seine Weine, die vom einfachen Bourgogne bis zum Grand Cru mit messerscharfer Präzision und Klarheit die einzelnen Lagen eindrucksvoll repräsentieren.
Die Grundlage dafür wird im Weinberg gelegt, den Thibault biodynamisch bewirtschaftet. Die 2,2 Hektar Anbaufläche, die er in der Lage Les Saint-Georges zur Verfügung hat, für Burgund fast großgrundbesitzerische Zustände, ergeben 9000 Flaschen herrlichen Nuits-Wein.
Nicht so derbe schroff wie ein Vaucrains oder so eingängig verspielt wie der Les Cailles, die beiden Nachbarlagen, ist der Les Saint-Georges die Quintessenz eines Weines aus Nuits-Saint-Georges. Tiefe, ein Tannin­gerüst, das man auch stählern nennen könnte, Aromen, die den Waldboden durchpflügen, und alles harmonisch eingebunden und leichter zu goutieren, als die Beschreibung vermuten lässt. Schon jetzt ein Genuss, aber besser, man wartet fünf Jahre mit dem Öffnen.

Kaufbar: 59 Euro bei www.lepinotnoir.de

Text: Norbert Müller
Aus Effilee #16, Mai/Jun 2011
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.