Neujahrsmorgen-Heringe

Wer denkt beim Feiern schon an den nächsten Tag. Wir natürlich! Und mit den Neujahrsmorgen-Heringen gelingt nach rauschender Nacht der Wiedereinstieg ins Leben. Gerne auch schon an den Weihnachtstagen.

 
Neujahrsmorgen-Heringe
Neujahrsmorgen-Heringe

Für 4 bis 6 Personen

  • 700 g Bismarckheringe
  • 1 Glas Senfgurken (330 g EW)
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 1 EL Apfelessig (oder Kräuteressig)
  • 6 EL ÖL
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • ½ Apfel
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Zweige Dill
  • 100 g Flusskrebsschwänze
  • 4 bis 6 Zwiebelbrötchen
  • 40 bis 60 g gesalzene Butter
  • ½ Bund Schnittlauch
  1. Bismarckheringe in kaltes Wasser einlegen (das macht sie mild). Senfgurkensud aus dem Glas abgießen und auffangen. Mit Honig, Essig und Öl glattrühren. Senfgurken hacken und unterrühren. Zwiebel in Ringe schneiden, Apfel in Blättchen. Alles unter die Vinaigrette rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, Dill schneiden und unterrühren.
  2. Hering trockentupfen und mit den Krebsschwänzen auf einer Platte anrichten. Vinaigrette darauf verteilen.
  3. Zwiebelbrötchen buttern und mit frisch geschnittenen Schnittlauch­röllchen bestreuen. Zum Neujahrshering servieren.

der Neujahrshering lässt sich prima, noch bei klarem Verstand, schon am Vortag zubereiten und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank lagern.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #27, Winter 2013
«
»

2 Anmerkungen zu “Neujahrsmorgen-Heringe

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.