Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Maccheroni mit Walnüssen, Salbei und Ricotta

Bei geringstem Zeitaufwand sorgen wenige Zutaten für größtmögliches Aroma: Knoblauch und Chili würzen die Walnuss-Maccheroni, dazu gibt es cremigen Ricotta-Frischkäse und knusprig frittierten Salbei. Mit Weißwein genießen!

Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Maccheroni mit Walnüssen, Salbei und Ricotta

Maccheroni für 2–4 Personen

  • 10 EL Olivenöl
  • 25g Salbeiblätter
  • Salz
  • 250g Maccheroni Nudeln
  • 100g Walnusskerne
  • 12 Knoblauchzehen
  • 1–2 Msp. Chiliflocken (Pul Biber)
  • 1–2 EL trockener Weißwein
  • 100g Ricotta
  1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Salbeiblätter hineingeben und kurz frittieren, die Blätter sollen nicht braun werden. Salbeiblätter mit einer Gabel aus dem Öl nehmen und auf Küchen­papier abtropfen lassen, salzen.
  2. Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen. Nüsse grob hacken und im Salbeiöl goldbraun rösten. Knoblauch in Scheiben schneiden, mit den Chiliflocken zu den Nüssen geben und 1 Minute durchschwenken. 2⁄3 der Salbeiblätter zerbröseln und untermengen. 4 Esslöffel Nudelkochwasser zugießen.
  3. Nudeln abgießen, tropfnass und heiß in die Pfanne geben. Durchschwenken, mit Salz und 1–2 Spritzern Weißwein würzen. Mit zerbröseltem Ricotta und den übrigen Salbeiblättern anrichten.

Tipp: Statt der Maccheroni kann es natürlich auch Ihre Lieblingspasta sein!

3 Kommentare
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #20, Frühling 2012
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Vom Foto her sind das auf keinen Fall zwölf Zehen. Auch von der Zubereitungsart (1 Minute durchschwenken) her klingt es definitiv nach zu vielen.

    Ich tippe mal auf einen kleinen Querstrich, der irgendwo untergegangen ist und würde es zunächst mit 1-2 Zehen versuchen.

  2. Also im Heft stehen auch die 12 Zehen. Ich werde mal unseren Koch anschreiben, mal sehen was er sagt. Geschmeckt hat es übrigens hervorragend.