Kürbiskuchen

Dieser Kürbiskuchen bleibt sehr saftig, weil er mit wenig Mehl gebacken wird.

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Creative Commons Attribution 2.0 Germany License
Kürbiskuchen, Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Creative Commons Attribution 2.0 Germany License
Kürbiskuchen

Zutaten für einen Kürbiskuchen

  • 400 g Kürbisfleisch, geraspelt
  • 100 g getrocknete Birnen und Äpfel, in Würfel geschnitten
  • 150 g Walnusskerne, gehackt
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • Zimt nach Geschmack
  • etwas Kardamom
  • 3 Eier
  • 180 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Packung Frischkäse
  • Puderzucker nach Geschmack

Zubereitung

  1. Butter mit Puderzucker, Zimt und Vanillezucker und Salz schaumig schlagen.
  2. Die Eier nacheinander unter die Butter rühren.
  3. Kürbisraspeln, getrocknete Birnen und Äpfel sowie Walnüsse unter die Butter heben. Mehl und Backpulver über die Masse sieben und unterheben.
  4. In eine gefettete Springform (24 cm Ø) geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.
  5. Frischkäse mit Puderzucker verrühren. Auf dem ausgekühlten Kürbiskuchen verstreichen.
Rezept: Susi Wilkat
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.