Gâteau Chocolat

Zu diesem feinen Gâteau Chocolat passt am besten ein Gläschen Champagner.

 
Rechteinhaber: papadoc, Lizenzvereinbarung: Creative Commons

Rechteinhaber: papadoc, Lizenzvereinbarung: Creative Commons

Dieser kleine Schokoladenkuchen mit flüssiger Füllung ist der perfekte Abschluß für ein kleines Diner zu zweit. Er läßt sich gut vorbereiten und ist dann auch relativ schnell fertig:

Rechteinhaber: papadoc, Lizenzvereinbarung: Creative Commons
Das Schönste an diesem Kuchen ist die noch leicht flüssige Füllung

Gâteau Chocolat (für 2 Personen)

  • 50 g beste dunkle Schokolade (> 60% Kakao, Valrhona o.ä.)
  • 50 g beste Butter
  • 20 g Zucker (etwa ein Esslöffel)
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • 3 g Mehl (etwa 1 Teel.)

Vorbereitung

  1. Zwei Förmchen, am besten aus Silikon, gut einfetten und mehlen.
  2. Butter und Schokolade im Wasserbad oder auf sehr kleiner Flamme schmelzen und mit dem Schneebesen gut durchrühren.
  3. Ei, Eigelb und Zucker mit dem Schneebesen schlagen, bis die Mischung dickflüssig und hell wird. Eine Küchenmaschine ist hierfür nicht so gut geeignet, dann wird die Masse leicht zu fest, zuviel Luft wird eingeschlagen und es kann passieren, dass der Kuchen später zu sehr aufgeht und platzt.
  4. Die geschmolzene Schokoladen-Butter-Masse langsam in die Eiermasse gießen, dabei gründlich mit dem Schneebesen einrühren.
  5. Das Mehl durch ein Sieb hinzugeben und gerade eben darunterheben.
  6. Die Masse in die Förmchen verteilen
  7. Im Kühlschrank aufbewahren bis kurz vor dem Fertigstellen

Fertigstellen

  1. Ofen auf 200 -230 Grad vorheizen.
  2. Die Förmchen hineingeben und ca. 6 Minuten backen.
  3. Herausnehmen, ca. 1 Minute ruhen lassen
  4. Den Kuchen vorsichtig aus dem Förmchen nehmen und servieren

Dazu passt am besten ein Gläschen Champagner.

Variante

Wer mal was anderes probieren will, ersetzt die Butter durch die gleiche Menge eines milden Olivenöls. Das gibt einen Kuchen, der gleichzeitig etwas herber aber auch leichter ist. Man könnte ihn dann auch so anpreisen: „Da ist gar keine Butter und kaum Zucker drin…“

Tipp

Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, den Kuchen kaltzustellen, bevor er in den Ofen kommt. Dann gart er nicht so leicht durch, was schade wäre.

«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Dieses Rezept ist eine Sensation. Ich habe dieses Gâteau Chocolat gestern gemacht und ich bin begeistert. Meine Gäste waren beeindruckt. Herzlichen Dank !