Gâteau Basque

Der Gâteau Basque. Ein schlichter aber köstlicher Kuchen, ein feiner Mürbeteig umhüllt eine saftige Crème

 
Gateau Basque, der baskische Kuchen
Gateau Basque, der baskische Kuchen
Würdiger Abschluß eines großen Mahls: Mürbeteigtorte, gefüllt mit Konditorcreme. Basierend auf einem Rezept von Daniel Boulud

Für 1 Kuchen (ca. 25cm)

  • 350 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1/3 Päckchen Backpulver
  • 6 g Salz
  • 180 g Butter
  • 400 g Zucker
  • 8 Eigelb
  • 4 Eier
  • Abrieb einer Zitrone
  • 1/2 TL Mandelöl
  • 1/2 l Milch
  • 1 Vanilleschote
  1. 50 g Speisestärke mit 100 g Zucker und 20 g Mehl in einer Schüssel vermischen.
  2. Die Vanilleschote auskratzen. Zusammen mit der Milch aufkochen. Zur Speisestärke/Zucker Mischung geben und mit einem Schneebesen verrühren. In einen schweren Topf geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen bis die Mischung sehr dick ist. Dabei ständig mit dem Schneebesen rühren.
  3. 2 Eier und 6 Eigelb zugeben und weitere 3 Minuten unter Rühren köcheln lassen.
  4. In eine Schüssel geben und mit einer Klarsichtfolie abdecken, damit sich keine Haut bilden kann. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  5. Das restliche Mehl mit der restlichen Speisestärke, Backpulver und Salz vermischen.
  6. Etwas Ei mit Wasser vermischen und beiseite stellen.
  7. Die Butter mit dem restlichen Zucker in der Küchenmaschine schaumig rühren, restliche Eier (2), Eigelb (2), Zitronenabrieb und Mandelöl unterrühren. Anschließend die Mehl-Stärkemischung vorsichtig unterrühren.
  8. Den Teig auf einer kühlen Arbeitsfläche zwischen zwei Schichten Klarsichtfolie zu zwei Scheiben ausrollen, die etwas größer als die Springform sind.
  9. Teigscheiben einige Stunden kühl stellen. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  10. Die erste Teigscheibe in die Springform drücken und den Rand ca. 1-2 cm hochdrücken.
  11. Die Crème hineingeben und mit der zweiten Teigscheibe abdecken. Mit dem verschlagenen Ei bestreichen und mit einer Gabel ein Muster in den Deckel ritzen.
  12. Den Kuchen ca 1/2 Stunde auf der unteren Schiene des Ofens backen, dann drehen und eine weitere halbe Stunde im oberen Drittel des Ofens.
  13. Am besten noch warm servieren.
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.