Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Frühlingsrollen

Die Frühlingsrollen sind ein Klassiker aus der asiatischen Küche und können Zuhause mit der richtigen Rolltechnik selbst zubereitet werden.

Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Frühlingsrollen mit scharfer Chilisauce

Zutaten für 8 Frühlingsrollen

  • 100 g Glasnudeln
  • 150 g grüne Paprika
  • 100 g Spitzkohl
  • 6 Shiitakepilze
  • 200 g Hackfleisch
  • 4EL Öl
  • 1Glas Mungobohnenkeime (330 g EW)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1TL Garnelenpaste
  • 3EL Süße Sojasauce
  •  Salz
  •  scharfe Chilisauce
  • 2 Eiweiß
  • 8 Frühlingsrollenteigblätter (ca. 21 x 21 cm)
  • 1 kg Frittierfett
  • 2Zweige Koriander
  • 100 ml süß-scharfe Chilisauce
  1. Glasnudeln in heißem Wasser einweichen. Paprika, Spitzkohl und Shiitakepilze würfeln und mit dem Hack in Öl braten. Mungo­bohnen abgießen und untermengen. Knoblauch durchpressen und mit Garnelenpaste und Sojasauce unterrühren. 1 Minute weiter schmoren. Glasnudeln abtropfen, grob zerteilen, mit in die Pfanne geben und 1 Minute schmoren. Mit Salz und Chilisauce würzen.
  2. Die viereckigen Frühlingsrollenteigblätter als Raute auf die Arbeitsfläche legen. Die Blätter mit Eiweiß bestreichen, abgekühlte Füllung darauf verteilen, Seitenflügel zusammenschlagen, eng aufrollen. Zwischen feuchten Küchen­tüchern 5–10 Minuten ruhen lassen.
  3. Frittierfett schmelzen, die Rollen paarweise bei einer Temperatur von 160–180 Grad in ca. 2–3 Minuten goldbraun frittieren.
  4. Koriander hacken und mit süß-scharfer Chilisauce verrühren. Die Frühlingsrollen abtropfen lassen und mit der Sauce servieren.
Meine Meinung …
Aus Effilee #21, Sommer 2012
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.