Chili sin Carne

Ohne Fleisch, aber mit viel Geschmack kommt dieses Chili sin Carne auf den Tisch. Für Würze sorgen Knoblauch, Chili, Ingwer, Räuchertofu und ein kleines Stück Zartbitterschokolade, wie es schon die Azteken in ihren Bohneneintopf rührten.

 

 Chili sin Carne

Chili sin Carne für 4 Personen

  • 3 bunte Paprika
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Olivenöl
  • 500 ml pikanter Tomatensaft
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • 20 g Ingwer
  • 1 Dose Baked Beans (425 g EW)
  • 1 Dose Mais (425 g EW)
  • 1 Dose Kidneybohnen (425 g EW)
  • 300 g Räuchertofu
  • 25 g Zartbitterschokolade
  • Salz
  • Chiliflocken (Pul Biber)
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 150 g Sauerrahm
  • 1 kleine Tüte Taco-Chips

Zubereitung

  1. Paprika entkernen und würfeln, Zwiebeln würfeln. Die Gemüse mit Tomatenmark im heißen Öl glasig dünsten. Mit 500 ml Wasser und dem Tomatensaft ablöschen und offen 10 Minuten kochen.
  2. Knoblauch schälen und fein hacken, Ingwer schälen und fein reiben. Beides mit Baked Beans, abgetropftem Mais und den abgetropften Kidneybohnen zum Chili geben. Tofu zerbröseln und zugeben. Nochmals 5 Minuten kochen. Schokolade darin schmelzen, mit Salz und Chiliflocken würzen.
  3. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Chili mit Sauerrahm, Schnittlauch und Taco-Chips servieren.
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #19, Nov/Dez 2011
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.