Ceviche vom Seelachs mit Kochbananen

Ceviche kommt eigentlich aus Peru, aber im Westen von Südamerika gibt es das Fischgericht überall, zum Beispiel auch in Bolivien.

 Ceviche

Ceviche für 4 Personen

  • 700 g Seelachsfilet
  • Saft von 20 Zitronen
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • 1 Paprika, gewürfelt
  • 4 Zehen Knoblauch, zerdrückt
  • 3 große Kochbananen
  • 4 Avocados
  • 1 Bund Petersilie, gehackt

Zubereitung

  1. Den Fisch in Streifen schneiden und anschließend würfeln. In eine Schale geben und mit dem Zitronensaft übergießen, sodass der Fisch komplett bedeckt ist. Nach 30 Minuten Paprika, Zwiebeln und Petersilie zufügen. Weitere 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Die Kochbananen schälen, in dünne Scheiben schneiden und anschließend in viel Öl in der Pfanne frittieren.
  3. Die Avocados in einer Schale zerdrücken. Etwas Zitronensaft, Knoblauch und etwas Zwiebeln hinzufügen. Alles zusammen servieren.
3 Kommentare
Aus Effilee #17, Jul/Aug 2011
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. gutes Rezept, vielleicht ein bisschen viel Zitrone und Koriander fehlt…für mich zumindest 🙂

  2. Das Rezept stammt aus der Serie „Drei Töpfe: Fisch“. Unser Autor Alexander Kasbohm besuchte Richi Wolf aus Bolivien, der Ceviche für ihn zubereitete. Alexander meinte: „Der Fisch braucht die Flüssigkeit in der er ziehen kann. Und er wird dabei auch voluminöser.“ Wenn Sie weniger Zitronen nehmen wollen, geht das natürlich auch.

  3. Braucht es wirklich den Saft von 20 Zitronen? Im Netz wimmelt es von Rezepten in denen Zitronensaft in der Menge zwischen 2 EL und dem Saft zweier Zitronen verwendet wird. Zum ersten Mal bin ich rezepttechnisch wirklich überfordert…