Trauben und sonst nichts

Kann man guten Wein ausschließlich aus Trauben machen? Aus Trauben und sonst nichts? Für den Laien klingt die Frage seltsam, woraus denn sonst, fragt er sich berechtigterweise. Der Winzer hingegen weiß, dass es viele Mittel gibt, die völlig legal eingesetzt werden und teilweise erheblichen Einfluss darauf haben, wie der Wein schmeckt und so auch unser Bild von einem guten Wein geprägt haben. Es gibt aber heute etliche Winzer, die unter dem Label Naturwein oder Vins Vivants versuchen, einen anderen Weg zu gehen. Zurück zum Ursprung. Unser Autor ist einer von ihnen

Ein Teller von Tohru Nakamura: Seezunge Hanami

Tohru Nakamura, wie viel Japan ist denn da jetzt drin, in den Seezungenröllchen?
 Die Ausgangsidee ist, Hanami, die Kirschblüte zu zelebrieren. Das ist natürlich zu einhundert Prozent Japan. Aber der Weg von der Idee bis zu den Seezungenröllchen war natürlich auch europäisch gepflastert. Das Gericht ist sehr repräsentativ für die Art und Weise, wie wir…

Supperclub Surf & Turf

Wir hatten die Ehre und das Vergnügen, Fleisch von Quality Meat Scotland (herkunftsgeschütztes Scotch Beef g.g.A und Scotch Lamb g.g.A) und Hummer und Jakobsmuscheln von Seafood Scotland zu bekommen, und da lag es nahe, einen Supperclub zum Thema Surf & Turf zu veranstalten. Eingeladen waren Hamburger Gastronomen, Foodblogger, Kollegen aus Hotellerie und Handel und Vertreter…

Michael Pollan: Essen, das von Menschen gekocht wird ist gesünder

Michael Pollan erklärt, wie der Look der Pommestüten bei McDonald’s dafür sorgt, dass Farmer in Idaho sich und ihre Felder vergiften und erklärt den wichtigsten Faktor für eine gesunde Ernährung: Essen, das von Menschen gekocht wurde, im Gegensatz zu Essen, das von Unternehmen gekocht wurde. Mehr von Michael Pollan

St. Patrick’s Day 2017: Die Iren und die Nachhaltigkeit

Der St. Patrick’s Day ist nun zwar schon wieder ein paar Tage her, trotzdem lohnt es sich, über die Veranstaltung, die aus diesem Anlass im Restaurant 5 in Stuttgart stattfand kurz ein paar Worte zu verlieren. Geladen hatte der Chef’s Irish Beef Club, zu dem neben dem Hausherrn Claudio Urru noch Kulinarische Persönlichkeiten wie Wolfgang…

Interview mit Vincent Klink: »Die Kennzeichnungspflicht für Allergene ist kompletter Unfug!«

Eier, Erdnüsse, Fisch, Getreide, Krebstiere, Lupinen, Milch, Schalenfrüchte, Sellerie, Senf, Sesam, Sojabohnen und Weichtiere sind die wichtigsten Lebensmittel, die von der neuesten Allergen-Kennzeichnungsverordnung in den Rang kulinarischen Gefahrguts erhoben werden. Wirte sind angehalten, Stoffe aus diesen Lebensmitteln in ihrem Angebot zu identifizieren und auf der Speisekarte darauf hinzuweisen. Vincent Klink von der Stuttgarter Wielandshöhe hat Allergikern daraufhin Hausverbot erteilt. Ein Gespräch

Nuss-Nougat-Creme vom Weihnachtsmann

Nuss-Nougat-Creme vom Weihnachtsmann Für 1 Tagesration (500 g) 150 g Haselnüsse 250 g Schokoweihnachtsmänner 1 EL Zucker (wer will) 100 g Butter 40 ml Vollmilch ½ Vanilleschote Salz Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Nüsse darin ca. 15 Minuten rösten. Die Nüsse in einen Plastikcontainer geben, der etwa die doppelte Menge fassen würde.…

Lambrusco – trink nicht mit den Schmuddelkindern

Die Augen meiner Nachbarn weiden sich mit schmähendem Blick an der Ansammlung leerer Bouteillen, die ich allmontäglich zum Container hieve. Gleich darauf geht das Gemurmel los, kaum noch über das stattliche Quantum, sondern über die immer verschrobenere Auswahl an Kreszenzen, die ich unter lautem Klirren im Container versenke. »Hast du gesehen?«, hört man sie beim…

Tohru Nakamura: The Garden Table

Die junge Generation der Köche sucht wieder die radikale Nähe zum Produkt. Tohru Nakamura, 2013 mit dem Eckart Witzigmann Nachwuchspreis ausgezeichnet, der schnell in Geisels Werneckhof einen Stern erkocht hat, gehört dazu. Mindestens einmal in der Woche besucht er den Gärtner Johannes Schwarz, von dem er viel des Gemüses bezieht, das er im Restaurant verarbeitet.…