California Roll

Japanische Sushimeister ersetzten den in Kalifornien schwer erhältlichen Toro, das fette Bauchstück des Thunfischs durch fettreiche Avocado, fügten Krebsfleischimitat hinzu und würzten das Ganze mit Mayonnaise. Das Ganze nennt sich dann California Roll.

 California Roll

Zutaten für 4 California Roll

  • 4 halbe Nori-Blätter
  • 480 g Sushireis (120 g pro Rolle)
  • 100 g rohe Bio-Garnelen, geschält
  • 1 Avocado
  • Gurkenstreifen
  • gerösteter Sesam

Mayonnaise

  • 100 ml neutrales Pflanzenöl
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Zitronensaft
  • ¼ TL Senf
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Zucker

Zubereitung

  1. Für die Mayonnaise das Eigelb mit einigen Tropfen Öl mit dem Zauberstab kräftig aufschlagen, bis die Masse Stand hat. Anschließend das Öl in dünnem Strahl zugeben und weiterschlagen. Die restlichen Zutaten zugeben und noch einmal kurz aufschlagen. Kalt stellen.
  2. Garnelen in siedendem Salzwasser garen, bis sie rot sind. Kalt abschrecken und in Stücke schneiden. Beiseitestellen. Avocado schälen, längs in 1 cm breite Streifen schneiden.
  3. Den Reis auf das Nori-Blatt verteilen, das Ganze umdrehen. Mit der Mayonnaise bestreichen, mit den Garnelen, Avocadospalten und den Gurkenstreifen belegen.
  4. Alles mithilfe der Matte einrollen. Halbieren, in Sesam wälzen und jeweils in 3 oder 4 Stücke schneiden.

Tipp

Die Hälfte der zubereiteten Mayonnaise für die Meerrettich-Mayonnaise im Rezept Matjes Roll verwenden.

Ein Kommentar
Aus Effilee #16, Mai/Jun 2011
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.