Bulgur-Curry-Salat mit Kichererbsen und Nüssen

Orientalischer Bulgur-Curry-Salat fürs Picknick oder die nächste Camping-Tour.

 

 Bulgur-Curry-Salat

Bulgur-Curry-Salat mit Kichererbsen und Nüssen
Zutaten für 4-6 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 12 getrocknete Soft-Aprikosen
  • 2 EL Rosinen
  • 8 EL Olivenöl
  • 500 g Bulgur (7-Minuten-Bulgur)
  • 2–3 EL Currypulver, mild
  • Chiliflocken
  • Salz
  • 550 ml Orangensaft
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 kg Erbsen in der Schote (oder 400 g TK)
  • 600 g Möhren
  • 20 g Ingwer
  • Pfeffer
  • 1 Dose Kichererbsen (425 g EW)
  • 150 g geröstete, gesalzene Erdnüsse
  • 1 Zweig Minze
  • 1 Zitrone

Zubereitung

  1. Zwiebel und Soft-Aprikosen würfeln, mit den Rosinen in einem Topf in 4 Esslöffel Olivenöl glasig dünsten. Bulgur, Currypulver und Chiliflocken unterrühren, mit einer Prise Salz würzen. Mit Orangensaft und Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen.
  2. Den Bulgur vom Herd nehmen und zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen. Mit einer Gabel lockern und komplett auskühlen lassen.
  3. Erbsen aus den Schoten palen und in Salzwasser 8 Minuten kochen. Kalt abschrecken und zum Bulgur geben (TK-Erbsen müssen nur 5 Minuten kochen.).
  4. Möhren schälen, längs halbieren, dritteln und in Stifte schneiden. In 4 Esslöffel Olivenöl 12 Minuten braten. Ingwer schälen, fein raspeln und unter die Möhren mengen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Kichererbsen abgießen. Zusammen mit den Möhren, den Erdnüssen, der gehackten Minze und dem Zitronensaft unter den Bulgur mengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Unterwegs: Bulgursalat in einer flachen Schüssel in der großen Styrobox kühl halten. Eine halbe Stunde vor dem Servieren herausnehmen und eventuell nochmals mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Aus Effilee #18, Sep/Okt 2011
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.