Foto: Andrea Thode

Basmati-Wildreis-Puffer mit Frühlingszwiebeln, Limettenmayonnaise und Graved Lachs

Basmati- und Wildreis bilden die Basis für knusprige Puffer mit jungen Erbsen und Lauch. Dazu passen feiner Graved Lachs und Limettenmayonnaise

Basmati-Wildreis-Puffer, Foto: Andrea Thode

Zutaten für 4 Personen

  • 125 g Basmati & Wildreis
  • ½ Limette
  • 100 g Joghurt
  • 25 g Mayonnaise
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 3 Eier
  • 100 ml Milch
  • Öl
  • 4 gehäufte EL Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 100 g Erbsen
  • 250 g Graved Lachs in Scheiben

Zubereitung

  1. Reismischung nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Limettenschale fein abreiben, den Abrieb mit dem Saft der Limettenhälfte, dem Joghurt und der Mayonnaise glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
  2. Eier mit Milch und 1 Esslöffel Öl glatt rühren. Mehl und Backpulver mischen und mit dem Schneebesen unter die Eiermilch rühren, mit Salz würzen. Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden und mit den Erbsen untermengen.
  3. Den Reis abgießen, kalt abspülen, abtropfen lassen und mit der Puffermasse verrühren. In einer großen Pfanne in viel heißem Öl, esslöffel große Puffer ausbacken, von jeder Seite 2–3 Minuten. Mit Limettenmayo und Graved Lachs servieren.
Meine Meinung …
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #16, Mai/Jun 2011
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.