Barbecue-Spareribs-Wrap

Mal Lust auf eine etwas andere Wrap-Varante? Probieren Sie einen Barbecue-Spareribs-Wrap!

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee
Barbecue-Spareribs-Wrap und Parmaschinken- Wrap mit Ziegengouda, Oliven und Basilikum

Für 6–8 Barbecue-Spareribs-Wrap

  • 1 kg fleischige Rippchen (Spareribs)
  •  Salz
  • 10EL Barbecuesauce
  • 2EL Sojasauce
  • 2EL Aprikosenmarmelade
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g frische Ingwerwurzel, geschält
  • 1EL Öl
  • 100 g Mayonnaise
  • 50 g Joghurt
  • 1Dose Maiskörner (425 g EW)
  • 0,5–1 frische rote Pfefferschote
  •  Zucker
  •  Weißweinessig
  • 0,5 rote Zwiebel
  • 6–8 Tortilla Wraps (18–25 cm Durchmesser)
  • 50 g Frischkäse
  • 4–6 Eisbergsalatblätter
  • 60 g eingelegte Hotdog-Gurken
  • 2EL Röstzwiebeln
  1. Rippchen in kochendes Salzwasser geben, 90 Minuten simmernd kochen. Aus 8 Esslöffel Barbecuesauce, Sojasauce, Marmelade, durchgepresstem Knoblauch, geriebenem Ingwer und Öl eine Marinade rühren. Die gegarten Rippchen damit bestreichen, auf einem Backblech im Ofen, bei 240 Grad (Ober- und Unterhitze) auf der zweiten Schiene von unten 20–25 Minuten grillen.
  2. Mayonnaise mit Joghurt verrühren. Mais und fein gehackte Pfefferschote mit der Creme vermengen. Den Maissalat mit Salz, Zucker und Essig würzen. Zwiebel in Spalten schneiden, mit Salz würzen.
  3. Rippchen aus dem Ofen nehmen und mit Hilfe zweier Gabeln das Fleisch von den Rippen lösen, klein schneiden. Mit 2 ­Esslöffel Barbecuesauce vermengen.
  4. Wraps im Ofen anwärmen, herausnehmen, dünn mit Frischkäse bestreichen. Mit Eisbergsalatblättern belegen, leicht salzen. Maissalat und Fleisch mittig auf den Wraps verteilen. Mit Zwiebeln, Gurken und Röstzwiebeln bestreuen. Die Seiten der Wraps einschlagen, dann eng zusammenrollen.
Aus Effilee #21, Sommer 2012
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.