Bananenkuchen mit Mangokompott und Rahm

Der saftige Bananenkuchen ist schnell zusammengerührt. Er schmeckt warm oder kalt, man kann ihn also auch gut vorproduzieren. Mit Schlagrahm und Mangokompott serviert passt er ebenso auf die Kaffeetafel wie zur Gartenparty, wo man ihn als fruchtig-süßen Abschluss reichen kann

 Bananenkuchen

Bananenkuchen
Zutaten für 4 Personen

  • 1 Vanilleschote
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • Salz
  • 4 Eier (M)
  • 400 g Bananen
  • 250 g Mehl (Typ 405)
  • 100 g Kokosflocken
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Mango
  • 40 g brauner Zucker
  • 1 Limette
  • Saft einer Orange
  • 150 g Schlagsahne
  • 1 Packung Vanillezucker

Zubereitung

  1. Vanilleschote längs halbieren, Mark herausschaben. Butter mit Zucker, Vanillemark und einer Prise Salz mit dem Handrührgerät verquirlen. Eier nacheinander unterarbeiten. Geschälte Bananen zerdrücken und unter den Teig heben. Mehl, 50 g Kokosflocken und Backpulver unterrühren.
  2. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig hineingeben und zu einem Viereck von ca. 30 x 30 cm verstreichen. Mit 50 g Kokosflocken bestreuen. Im vorgeheizten Ofen auf der unteren Schiene bei 200 Grad 25 Minuten goldbraun backen (Umluft nicht geeignet).
  3. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und fein würfeln. Braunen Zucker in einem Topf schmelzen. Limette abreiben, Saft auspressen und mit den Mangowürfeln in den Topf geben. Mit dem Saft der Orange ablöschen und offen 3 Minuten dicklich einkochen. Mit dem Schneidstab leicht anpürieren und kalt stellen.
  4. Kuchen in Rauten oder Würfel schneiden. Sahne mit Vanillezucker cremig (nicht ganz steif) schlagen und mit dem Kompott zum Kuchen servieren.
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. 29,90 Euro

Jetzt bestellen!

Aus Effilee #17, Jul/Aug 2011
«
»