Rezept

Das original Jägerschnitzel DDR mit Tomatensauce und Spirellinudeln

Das gute alte Jägerschnitzel aus fingerdicken Scheiben von der Jagdwurst mit Spirelli-Nudeln

Jaegerschnitzel DDR Foto: Andrea Thode

Jägerschnitzel DDR mit Tomatensauce und Spirellinudeln

Jägerschnitzel


jaegerschnitzel_quadrat


  • 4 fingerdicke Scheiben Jagdwurst
  • etwas Mehl
  • 1 Ei
  • Semmelbrösel
  • Butterschmalz
  1. Jagdwurstscheiben nacheinander in Mehl, verrührtem Ei und Semmelbröseln wenden. Die Panade fest andrücken, damit sie beim Braten nicht abfällt.
  2. Butterschmalz in der Pfanne schmelzen. Die Wurstscheiben darin braun und knusprig braten.

Tomatensauce und Nudeln

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 125 g Butter
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Mehl
  • 200 g Ketchup
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Zucker
  • 500 g Spirelli-Nudeln
  1. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in heißer Butter in einem Topf glasig dünsten. Tomatenmark und Mehl dazugeben und unter ständigem Rühren anschwitzen. Mit so viel Wasser auffüllen, dass sich eine sämige Konsistenz bildet. Ketchup dazugeben und unter Rühren kurz aufkochen. Anschließend etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  2. Die tomatige Masse mit etwas Salz, wenig Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  3. Alles zusammen mit den nach Packungsanweisung gegarten Spirelli-Nudeln in einem tiefen Teller servieren.

2. Mai 2013Von Effilee Redaktion
Dieser Beitrag wurde in Rezept veröffentlicht und getaggt , . Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

4 Kommentare

  1. Thomas Hammer
    Am 4. Dezember 2014 um 08:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Frage ?? Da kann man sich……was??? Wieso hast du den Satz nich vollendet?? Ich werde das heute mal nachkochen meine Frau sagt das ware ein gutes Essen,sie kommt aus der DDR. Gruß Thomas

    • Thomas Hammer
      Am 13. Dezember 2014 um 15:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

      So wie ich sagte ich habe es nachgekocht und es war wirklich gut,das werde ich mit Sicherheit wieder kochen.

  2. Am 30. Juni 2016 um 18:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Heute gekocht,schmeckte trotz Wessiprodukte,wie in meiner Kindheit,mega lecker und morgen gibts den Rest

    • Vijay Sapre
      Am 1. Juli 2016 um 12:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Das ist ja auch ideal für ein Resteessen!

Ein Trackback

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Jetzt portofrei bestellen!

    Effilee 37 – jetzt portofrei bestellen!