Aus der Redaktion

Eine Sache hätt ich noch …

Herrn Paulsens Deutschstunde

Herrn Paulsens Deutschstunde

Im November 2008 kam die erste Effilee auf den Markt. Wir hatten monatelang am Konzept gefeilt, Layouts entwickelt, verworfen, alles nochmal neu gestaltet, hatten Autoren und Illustratoren gesucht, und viele verschiedene Formate ausprobiert. Dann kam das bange Warten auf die Reaktionen: Was würden die Leser von dem Heft halten, würde jemand es kaufen, würde gar jemand darüber schreiben?

Herrn Paulsens Deutschstunde

Herrn Paulsens Deutschstunde

Einer der Ersten, die sich meldeten, war Stevan Paul. Er schrieb in seinem Blog Nutriculinary eine ausführliche Kritik des gesamten Hefts, Seite für Seite, Geschichte für Geschichte, Rezept für Rezept. Der Tenor war sehr wohlwollend, nur eine Sache gefiel ihm gar nicht: das Foodstyling beim Schnellen Teller.
Zufällig deckte sich das mit meiner eigenen Einschätzung, und nachdem ich herausgefunden hatte, dass der Herr Paulsen vom Blog bürgerlich Stevan Paul heißt und selbst Foodstylist ist, schrieb ich eine Mail, in der stand, er möge es doch besser machen, wenn er könnte.
So kam Stevan Paul in die Redaktion und wir wurden uns sofort einig, dass er die Schnellen Teller in Zukunft umsetzen sollte.
»Eine Sache hätt ich noch«, sagte er, als wir eigentlich schon vom Besprechungstisch aufstehen wollten, »ich würde so gern mal was mit traditionellen deutschen Rezepten machen. Ich habe auch schon einen Titel: Herrn Paulsens Deutschstunde.«
Alle waren natürlich sofort begeistert, nicht zuletzt Andrea Thode, der Fotograf. Gemeinsam entwickelten sie einen ganz eigenen Look und was im Laufe von vier Jahren dabei herausgekommen ist, das sehen Sie hier.
Genießen Sie’s!

Zu bestellen ist unsere Deutschstunde hier: shop.effilee.de
Natürlich versandkostenfrei.

18. Dezember 2012Von Dirk Müller
Dieser Beitrag wurde in Aus der Redaktion veröffentlicht. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. Am 10. Januar 2013 um 13:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das ist ja super interessant… Ich möchte mich in Zukunft gern auch mehr mit klassischen deutschen Gerichten beschäftigen. – Oft schweift man ja viel zu weit in die Ferne, obwohl das Gute doch so nahe liegt.

    Viele Grüße, Christian

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Jetzt portofrei bestellen!

    Effilee 37 – jetzt portofrei bestellen!