Apfel-Lebkuchen-Crumble mit Blau­beeren und Vanille-Aprikosen-Sahne

Apfel-Lebkuchen-Crumble mit Blau­beeren und Vanille-Aprikosen-Sahne

Da sollten Sie nicht auf die Festtagsgäste warten, sobald die ersten Leb­kuchen im Handel sind, kann es losgehen: Äpfel und Blaubeeren mit knusprigen Lebkuchen-Butterbröseln überbacken, warm serviert, zu kühler Vanille-Aprikosen-Sahne.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • 300 g Blaubeeren (TK, aufgetaut)
  • 4 Äpfel (ca. 500 g, z. B. Elstar)
  • 2 EL Heidelbeerkonfitüre
  • Zitronensaft
  • 100 g Lebkuchen (ohne Glasur)
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 50 g brauner Zucker
  • 150 g Mehl (Type 405)
  • 1 Vanilleschote
  • 150 g Sahnejoghurt
  • 1–2 EL Aprikosenkonfitüre
  • 50–100 ml Schlagsahne
  • Puderzucker
  1. Die Blaubeeren in ein Sieb geben und abtropfen lassen (den Saft pur oder als Schorle trinken). Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in feine Spalten schneiden. Beeren und Apfelspalten in einer großen Auflaufform mit der Heidelbeerkonfitüre und 1–2 Spritzern Zitronensaft vermengen.
  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Lebkuchen im Mixer fein zerbröseln und die Brösel mit der Butter, dem braunen Zucker und Mehl rasch zu Bröseln verkneten. Über das Obst verteilen. Im heißen Ofen, auf der mittleren Schiene in 15–20 Minuten goldbraun backen.
  3. Für die Vanille-Aprikosen-Sahne, die Vanilleschote halbieren, das Mark herausschaben und mit Joghurt, Aprikosenkonfitüre und Sahne glattrühren. Den Crumble aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben und mit der Sauce servieren.
  • Foto: Andrea Thode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.