Rezepte gesammelt und bearbeitet von Pushpesh Pant

Aab Gosht – Lamm in Milchsauce

Bei Effilee finden Sie ein indisches Gericht namens Aab Gosht – Lamm in Milchsauce.

Rezepte gesammelt und bearbeitet von Pushpesh Pant
Indien – das Kochbuch

Aab Gosht für 4 bis 6 Personen

  • 1 kg Lammfleisch, in Stücke ­geschnitten
  • 4 bis 6 Knoblauchzehen, geschält und zerdrückt
  • 2 TL gemahlener Ingwer
  • 1 l Milch
  • 6 bis 8 grüne Kardamomkapseln
  • 250 g Ghee
  • 1 EL gekochte Zwiebelpaste
  • 4 TL gemahlene Fenchelsamen
  • 5 Zimtstangen, 2–3 cm lang
  • 4 Gewürznelken
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • Salz
  1. Das Fleisch mit dem Knoblauch, dem Ingwer sowie etwas Salz in einen großen schweren Topf legen. Kaltes Wasser zugießen, sodass das Fleisch bedeckt ist. Zum Kochen bringen und 5 Minuten köcheln lassen. Das Fleisch abgießen und das Kochwasser auffangen. Beiseitestellen.
  2. In einem weiteren großen Topf die Milch mit den Kardamomkapseln etwa 1 Stunde sanft köcheln lassen, bis sie fast ganz eingekocht ist. Das Fleisch und alle restlichen Zutaten zugeben. Das Fleischkochwasser durch ein feines Sieb oder ein Musselintuch in den Topf gießen. Zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten stark kochen lassen.
  3. Die Hitze reduzieren und das Fleisch 1–1 0.5 Stunden köcheln lassen, bis es gar ist.

Knoblauchwasser

  1. 2 Esslöffel zerdrückten Knoblauch
  2. 5 Minuten in 125 ml Wasser einweichen.
  3. Die Flüssigkeit durch ein Musselintuch oder ein Haarsieb abseihen.

Gekochte Zwiebelpaste

  • 7 mittelgroße Zwiebeln, geschält und grob gehackt
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 schwarze Kardamomkapseln
  1. Die Zwiebeln in eine schwere Pfanne geben und mit 250 ml Wasser und den Gewürzen aufkochen lassen.
  2. Die Hitze reduzieren und 20 Minu­ten sanft köcheln lassen, bis die Zwiebeln ­glasig sind und die Flüssigkeit verdampft ist.
  3. In einen Mixer umfüllen und zu einer homogenen Paste pürieren.

Gebratene Zwiebelpaste

  • 3 EL Erdnussöl
  • 7 mittelgroße Zwiebeln, geschält und in Ringe geschnitten
  • 100 ml Joghurt
  1. Das Öl in einem Wok oder einer tiefen schweren Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen.
  2. Die Zwiebeln zugeben und 5–7 Minuten anbräunen.
  3. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.
  4. Die Zwiebeln in einen Mixer füllen, den Joghurt zugeben und zu einer glatten Paste pürieren.

Die Rezepte stam­men aus ›Indien – Das Koch­buch‹ von Push­pesh Pant, Erschie­nen bei Edel Ger­many GmbH, Deutsch­land, als Lizenz­aus­gabe von Phai­don Press Limited. Ver­wen­dung mit freund­li­cher Geneh­mi­gung. Eine aus­führ­li­che Bespre­chung des Buches folgt in der nächs­ten Ausgabe.

3 Kommentare
Aus Effilee #22, Herbst 2012
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Dieses Kochbuch (in Englisch) ist auch schon seit Längerem in meiner Küche daheim. Auch wenn es – gerade aus dem anglo-indischen Bereich – viele andere empfehlenswerte Kochbücher gibt (und solche mit deutlich mehr/attraktiveren Bildern), ist das einfach eine „Bibel“ für jeden, der gerne authentisch indisch kocht/isst und noch etwas über Herkunft und Zubereitung erfahren will. Die Auswahl der Gerichte ist wirklich grandios. Ich bin sehr gespannt auf die ausführliche Besprechung.