Wissen

Geflügel entbeinen

Vor allem klei­ne­res Geflü­gel wie Wach­tel und Stu­ben­kü­ken wird gern aus­ge­löst und dann gefüllt ser­viert. Dabei wird zunächst die Kar­kasse her­aus­ge­löst und anschlie­ßend die Flü­gel– und Ober­schen­kel­kno­chen entfernt.

So geht’s:

Zunächst werden die Flügelspitzen im ersten Gelenk abgetrenntplay Geflügel entbeinen

Wenn alle Steps der Bil­der­ga­le­rie aus­ge­führt sind, wer­den die Flü­gel­kno­chen eben­falls frei­ge­schabt und her­aus­ge­nom­men. Soll das Geflü­gel gefüllt und gebra­ten wer­den, blei­ben die Unter­schen­kel­kno­chen drin. Für eine Galan­tine müs­sen sie natür­lich auch noch raus.

17. April 2008
Dieser Beitrag wurde in Wissen veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>